News | 14.12.2021

Kompo­nist Karl Heinz Wahren (88) gestorben

von Redaktion Nachrichten

14. Dezember 2021

Der Kompo­nist und Pianist Karl Heinz Wahren ist tot. Er starb am Dienstag in im Alter von 88 Jahren. Das teilte der Deut­sche Kompo­nis­ten­ver­band mit, dessen lang­jäh­riger Präsi­dent und Ehren­prä­si­dent Wahren war.

Karl Heinz Wahren (1933-2021)

Karl Heinz Wahren (1933–2021)

1933 in geboren, wuchs Wahren im thürin­gi­schen auf, wo er Klavier- und Kontra­bass­un­ter­richt erhielt. Nachdem ihm Musik­hoch­schulen in und die Aufnah­me­prü­fung verwei­gerten, ging er 1953 nach West-Berlin. Dort studierte er bis 1965 Klavier, Tonsatz und Kompo­si­tion. Zudem absol­vierte er von 1961 bis 1963 ein privates Studium bei in .

Wahren zählte 1965 zu den Mitbe­grün­dern der Gruppe Neue Musik Berlin. Sein Werk umfasst Kompo­si­tionen für Orchester, Opern, Kammer­be­set­zungen und Solisten sowie Film­musik. Der mehr­fach ausge­zeich­nete Künstler war von 1981 bis 2003 Mitglied des GEMA-Aufsichts­rates und anschlie­ßend Ehren­mit­glied. Von 1990 bis 2004 wirkte er als Präsi­dent des Kompo­nis­ten­ver­bandes, der ihn 2004 zum Ehren­prä­si­denten ernannte.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: www.karlheinzwahren.de