0
14

Wegen der Corona-Pandemie sind Theater und Konzerthäuser sowie Sportstadien seit Monaten geschlossen. Um einen Weg aus dem Lockdown zu zeigen, haben mehr als 40 Kultur- und Sport-Institutionen am Montag einen Drei-Stufen-Plan vorgestellt. Das Papier entstand unter Mitwirkung von rund 20 Wissenschaftlern und Experten aus den Bereichen Infektiologie und Virologie, Raumlufttechnik, Gesundheitsökonomie, Sportmedizin, Kultur und Rechtwissenschaften.

Theatersitze

Theatersitze

Der Leitfaden stellt verschiedene Modelle für Veranstaltungen in geschlossene Räumen wie auch unter freiem Himmel vor. Als Grundlage schlagen die Autoren etwa die Erstellung eines Hygiene- und Infektionsschutzkonzeptes, personenbezogene Tickets, durchgehende Maskenpflicht sowie ein An- und Abreisekonzept von Besuchern vor. Damit sei eine Gesamtauslastung von Räumen mit maximal 25 bis 30 Prozent der Platzkapazität möglich, bei Freiluftveranstaltungen von 35 bis 40 Prozent. Zur Einhaltung der Mindestabstände werden bestimmte Sitzplatzschemata für Innen und Außen empfohlen.

Eine höhere Besucherzahl erfordere ein fachärztliches Hygienekonzept und in geschlossenen großen Räumen eine moderne Lüftungstechnik. Mit Antigentests am Veranstaltungsort und digitalen Portalen zum Kontaktmanagement sei sogar eine Vollauslastung von Opern, Konzerten und Sportereignissen möglich.

Der Leitfaden zeige „einen Weg zurück in ein Stück kultureller Normalität“, sagte der Präsident des Deutschen Bühnenvereins, Carsten Brosda. „Das Virus wird uns als Gesellschaft noch länger fordern, daher ist es wichtig, dass wir parallel zum Infektionsschutz und zur Impfung Wege aufzeigen, wie Theater und Orchester auf Grundlage klarer Hygienekonzepte und technischer Vorkehrungen, sobald es das Infektionsgeschehen erlaubt, wieder kontrolliert öffnen können. So werden die künstlerischen Impulse möglich, die wir gerade auch jetzt so dringlich brauchen.“ Zu den Unterstützern des Konzepts zählen neben dem Bühnenverein zahlreiche Theater, Opern- und Konzerthäuser sowie Sportverbände und Veranstaltungsstätten.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display