0
15

Der Münchner Gasteig wird an seinem Interimsstandort „Gasteig HP8“ heißen, und der neue Konzertsaal wird „Isarphilharmonie“ genannt. Das ist das Ergebnis eines Namenswettbewerbs für das Ausweichquartier, teilte das Kulturzentrum am Dienstag mit. „HP8“ ist der Adresse des Areals an der Hans-Preißinger-Straße 4–8 entlehnt.

Gasteig HP8

Gasteig HP8

An dem Wettbewerb beteiligten sich 1.893 Menschen. Für das Gelände wurden 1.477 Namensvorschläge eingereicht, davon sieben Mal „HP8“. Für den Konzertsaal der Münchner Philharmoniker gab es 1.347 Ideen, darunter wurde 139 Mal „Isarphilharmonie“ genannt. Der Verein Isar Philharmonie München e.V. sei bereit, sich den Namen mit der neuen Philharmonie zu teilen.

Das 1985 eröffnete Kulturzentrum Gasteig in München-Haidhausen wird saniert und zieht ab Herbst 2021 vorübergehend auf ein Gelände der Stadtwerke München im Stadtteil Sendling. In den nächsten Jahren beheimatet das Areal die Münchner Stadtbibliothek, einen Hauptstandort der Münchner Volkshochschule, die Münchner Philharmoniker sowie einen Teil der Hochschule für Musik und Theater München. Der Umbau des Gasteig soll bis Winter 2025 dauern. Wenn die Münchner Philharmoniker wieder dort spielen können, soll der Interimskonzertsaal verkauft werden.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display