0
63

Die städtischen Bühnenhäuser Leipzigs bleiben weiterhin geschlossen. Der Spielbetriebe ruhe in der Oper, dem Gewandhaus, dem Schauspiel und dem Theater der Jungen Welt bis einschließlich Pfingstmontag, teilte das Kulturdezernat am Dienstag mit. Darauf hätten sich Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) und Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke (Linke) verständigt. Betroffen sind Eigen‑, Fremd- und Mietveranstaltungen.

Gewandhaus zu Leipzig

Gewandhaus zu Leipzig

Wie es nach Pfingsten weitergeht, werde in den kommenden Wochen anhand der vorherrschenden Pandemielage im Rahmen der bis zum 30. Juni 2021 gültigen Bundesnotbremse entschieden, hieß es weiter. Die Häuser mit ihren komplexen innerbetrieblichen Abläufen bräuchten mehrwöchige Vorbereitungsphasen, daher müsse eine Rückkehr zum Spielbetrieb längerfristig vorbereitet werden. Über den Probebetrieb könnten die Eigenbetriebe der Stadt auch weiterhin individuell entschieden.

An der Leipziger Musikschule „Johann Sebastian Bach“ wird der Einzelunterricht in Präsenzform fortgeführt. Die aktuelle Regelung des Freistaates Sachsen lässt dies zunächst bis zum 9. Mai zu. Für die Zeit danach müssten die kommenden Regelungen abgewartet werden.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display