Die Ludwigsburger Schloss Fest Spiele 2021 sind zu Ende. Geblieben sind Aufführungen, Konzerte und Gespräche, die man nacherleben und nachhören kann.

Die Ludwigsburger Schloss Fest Spiele 2021 halten auf einer Digitalen Bühne ihrer Website eine Reihe von Aufführungen und Gesprächen bereit. So berichtet etwa die Choreografin Sasha Waltz, wie sie sich in Ludwigsburg mit der Symmetrie des Barockgartens auseinandersetzte. Barocke Musik und die Komposition In C von Terry Riley bilden die Grundlage für ihre Dialoge-Projekte, die sie mit ihrer Kompanie zeigte.

Kaan Bulak erläutert sein neues Werk Transtemporal, mit dem er „über ganz große Strecken der Zeit etwas Gemeinsames“ sucht und das im Klangkreis inmitten des Ehrenhofs des Schlosses zur Uraufführung kam.

The Day
The Day Impressions von Joshua Higgason
(Foto: © Nils Schlebusch)

Zu sehen gibt es auch den Film The Day Impressions von Joshua Higgason. Gemeint mit „The Day“ ist der 11. September 2001, als Islamisten Selbstmordattentate in den USA verübten und die Türme des World Trade Center zum Einsturz brachten. Wendy Whelan tanzt zur Choreografie von Lucinda Childs.

Und der Intendant der Festspiele Jochen Sandig spricht mit Chico MacMurtrie über sein zweitägiges Happening Border Crossers, in dem roboterhafte Maschinen die Absurdität von Grenzen aufzeigen.

In Hörfunk und Fernsehen

Kooperationen mit ARTE Concert, SWR 2 und Deutschlandfunk bieten weitere Möglichkeiten zum Nachhören. SWR Classic zeigt Liebes Traum Gestalten des SWR Vokalensembles unter Yuval Weinberg.

Oksana Lyniv
Oksana Lyniv am Pult des Orchesters der Schloss Fest Spiele
(Foto: © Reiner Pfisterer)

ARTE Concert zeigt die Fest Spiel Ouvertüre. Oksana dirigiert das Orchester der Schloss Fest Spiele bei der Aufführung von Beethovens Sechster Sinfonie, John Cages Auseinandersetzung mit den Geräuschen der Stille 4’33’’, Gustav Mahlers Lied von der Erde sowie Filmmusik.

Barbara Hannigan
Barbara Hannigan präsentiert ihr Projekt Chiaroscuro
(Foto: © Reiner Pfisterer)

Ebenfalls auf ARTE Concert gibt es Barbara Hannigan als Dirigentin und Sopranistin zu erleben. Unter dem Titel Chiaroscuro stellte sie ein Programm zusammen, das den Gegensatz zwischen Hell und Dunkel illustrieren soll: Igor Strawinsky, Joseph Haydn und George Gershwin bilden die helle Seite, und Charles Ives, Arnold Schönberg und Claude Vivier vertreten die dunkle Seite.

SWR 2 sendet am 23. Juli 2021 im Rahmen von ARD Radiofestival. Konzert um 20:04 Uhr Schumann Kaleidoskop mit Johanna Summer am Klavier. Und am 3. August 2021 gibt es ebenfalls von SWR2 im Rahmen von ARD Radiofestival. Konzert und im Anschluss an ein anderes Festival das Konzert der Bratschistin Tabea Zimmermann und des Pianisten Javier Perianes mit Werken von Johannes Brahms, Manuel de Falla, Enrique Granados und Astor Piazzolla zu hören.

Weitere Informationen zum Nacherleben der Ludwigsburger Schloss Fest Spiele 2021 unter: www.schlossfestspiele.de 

Fotos: Sebastian Bolesch

Previous articleDie geschmeidigste aller Stimmen
Next articleDer Weg durch mich ist das Ziel!
Das „flüchtige Ereignis“ in crescendo anzukündigen, ist die Aufgabe von Dr. Ruth Renée Reif: Als Erleben-Redakteurin spürt sie mit detektivischem Eifer packende, hören- und sehenswerte Veranstaltungen für uns auf. Dr. Ruth Renée Reif studierte in Wien Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte und ist seit ihrer Promotion 1987 in München als freie Journalistin und Publizistin tätig. Zu ihren Veröffentlichungen zählen eine Biografie über die Sängerin Karan Armstrong, ein historisches Porträt der Stuttgarter Philharmoniker sowie zahlreiche Gespräche mit Musikern, Schriftstellern und Philosophen.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here