0
78

Der Geschäftsführende Intendant des Nationaltheaters Mannheim gibt seinen Posten im kommenden Jahr auf. Marc Stefan Sickel werde seinen Ende August 2022 auslaufenden Vertrag nicht verlängern, teilte das Theater und die Stadt am Donnerstag mit. „Zu diesem Schritt habe ich mich aus persönlichen Gründen entschlossen. Meinen Vertrag werde ich selbstverständlich mit vollem Einsatz bis zum Ende der Vertragslaufzeit erfüllen“, wurde der Intendant zitiert.

Marc Stefan Sickel

Marc Stefan Sickel

Der 1975 in Hannover geborene Sickel hatte den Posten 2017 übernommen. Der Rechtsanwalt war zuvor Verwaltungsdirektor und stellvertretender Generalintendant am Theater Magdeburg. In Mannheim folgte er auf Ralf Klöter, der als Geschäftsführender Direktor zur Hamburgischen Staatsoper wechselte. Sein Vertrag war auf fünf Jahre befristet.

Mannheims Oberbürgermeister Peter Kurz und Kulturbürgermeister Michael Grötsch nahmen Sickels Entscheidung „mit Respekt und Bedauern“ zur Kenntnis, hieß es. Die Verwaltung werde eine Findungskommission einrichten, um die Stelle neu zu besetzen.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display