News | 13.01.2022

Mozart­woche Salz­burg 2022 fällt aus

von Redaktion Nachrichten

13. Januar 2022

Die kann in diesem Jahr pande­mie­be­dingt nicht statt­finden. Die Lage in habe sich drama­tisch verschlech­tert, sagte Festi­val­in­ten­dant am Donnerstag. Nach Rück­sprache mit den zustän­digen Behörden sei auch keine Besse­rung in Sicht. „Wir haben alles versucht, aber ein Fest­halten an der 2022 wäre ange­sichts dieser Einschät­zung für alle Betei­ligten unzu­mutbar“, betonte er.

Rolando Villazón

Rolando Villazón

Das Festival hatte vom 27. Januar bis zum 6. Februar rund 60 Veran­stal­tungen an zehn Orten in ganz Salz­burg geplant. Mit Künst­lern, Orches­tern und Ensem­bles sowie Publikum aus aller Welt sei es heuer nicht durch­führbar, hieß es. Der von der Salz­burger Landes­re­gie­rung errech­nete Höchst­stand an Corona-Fall­zahlen falle genau in die Festi­val­woche. Eine Verschie­bung des Festi­vals sei wegen der langen orga­ni­sa­to­ri­schen Vorlauf­zeit und der Nicht-Verfüg­bar­keit wesent­li­cher Künstler zu einem späteren Zeit­punkt nicht möglich.

Die Mozart­woche findet seit 1956 jähr­lich um den Geburtstag des Kompo­nisten am 27. Januar in Salz­burg statt. Das Festival versam­melt die besten Orchester, Ensem­bles und Solisten auf dem Gebiet der Mozart-Inter­pre­ta­tion. Zu den 59 Veran­stal­tungen Anfang 2020 kamen über 30.000 Gäste, mehr als je zuvor. Die Auslas­tung betrug 91 Prozent. Im vorigen Jahr wurde eine verkürzte Ausgabe ausschließ­lich mit Internet-Streams veran­staltet.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.