Das Musikfestival „Kissinger Sommer“ fällt in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie aus. Wie die Veranstalter am Montag mitteilten, hat der Stadtrat von Bad Kissingen die Absage bereits am 20. Mai beschlossen. Die Komplett-Absage sei „sehr schmerzhaft für unseren Kulturstandort, aber unter allen betrachteten Aspekten leider nicht zu vermeiden“, wurde Oberbürgermeister Dirk Vogel (SPD) zitiert.

Rossini-Saal, Bad Kissingen

Rossini-Saal, Bad Kissingen

Schon im April hatte die Stadt die großen Konzerte abgesagt, aber 40 weitere in kleinerem Rahmen geprüft. Einzelne Veranstaltungen aus dem Grundgerüst des Festivals herauszubrechen, habe sich letztlich als „weder organisatorisch noch konzeptionell und programmatisch sinnvoll und umsetzbar“ erwiesen.

Die 33. Ausgabe des Festivals sollte vom 19. Juni bis 19. Juli 2020 stattfinden. Die 58 Veranstaltungen standen unter dem Motto „1770_1827 Beethoven-Metamorphosen“. Die Organisatoren um Intendant Tilman Schlömp folgen nach eigenen Angaben dem Konzept einer „gesunden Mischung von Stars und jungen Künstlern“.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

ANZEIGE