Musikkritiker-Bullshit-Bingo

Dr. Goeths Kuriosa

0
115
Kontrabass
Foto: gemeinfrei

Lesen Sie Musikkritiken. Haken Sie die entsprechenden Phrasen ab. Wer waagrecht oder senkrecht zuerst eine Reihe voll hat, gewinnt! Viel Glück!

warmer, lyrischer Klang Transparenz fulminantes Klangfeuerwerk fein austariert / ziseliert
klare Formgebung Fest für die Sinne überaus empfindsam mit frappierender technischer Präzision
von großer Strahlkraft bringt jede feinste Nuance zum Schwingen dekonstruiert [Mozart, Brahms, Beethoven] mit romantischem
Gestus
Das ist [Klavier, Violine, Gesang] pur historisch schlank lässt […] in neuem Glanz erstrahlen oszillierend
hautnahe Sinnlichkeit Ausnahmekünstler Momente dramatischer Spannung Eine Sternstunde
der Musik!

 


Hätten sie’s gewusst?

Auch Elefanten haben ein Faible für klassische Musik! Bereits im Mai 1798 wurde im Botanischen Garten von Paris ein Versuch mit dem Dickhäuter-Pärchen Margrethe und Hans unternommen. Von Leckereien abgelenkt, reagierten die beiden sofort, als sich eine Falltür zu einem Ensemble öffnete, das ihnen ein Konzert gab. Besonders heftig reagierten sie auf einen Tanz aus Glucks Iphigénie en Tauride. Die „Allgemeine musikalische Zeitung“ von 1799 dokumentiert: „Zuweilen bissen sie ins Gitterwerk ihrer Käfige, schüttelten sie mit ihren Rüsseln, stemmten sich mit ganzem Leibe daran […]. Von Zeit zu Zeit entschlüpfte ihnen bald ein durchdringender scharfer Schrei, bald ein leiser Pfiff.“

Previous articleMan darf sein Publikum fordern
Next articleFegefeuer innerer Schmerzen
Maria Goeth
Als Fünfjährige schockverliebte sie sich in den Klang einer Mozart-Kassette. Seit dem brennt Maria Goeth für den Opern- und Konzertbetrieb und schlüpfte dort schon in fast jede erdenkliche Rolle: Sie wirkte als Dramaturgin, Kuratorin und Konzertdesignerin aber auch als Regisseurin, Sprecherin und Musikmanagerin. Festanstellungen führten sie u.a. ins Orchestermanagement der Bayerischen Staatsoper, als Konzertdramaturgin ans Theater Heidelberg und ins Projektmanagement von „Jugend musiziert“. Darüber hinaus übernimmt die promovierte Musikwissenschaftlerin immer wieder Lehraufträge an der LMU München. Seit 2016 arbeitet Maria Goeth bei CRESCENDO, seit 2017 ist sie Leitende Redakteurin.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here