0
137

Lydia Rilling wird zum 1. März 2022 künstlerische Leiterin der Donaueschinger Musiktage. Mit der Musikwissenschaftlerin und Kuratorin stehe erstmals eine Frau an der Spitze des Neue-Musik-Festivals, teilten die Veranstalter am Donnerstag mit. Rilling übernimmt die Nachfolge von Björn Gottstein, der die Musiktage seit 2015 leitet und Anfang 2022 als Geschäftsführer des Kuratoriums der Ernst von Siemens Musikstiftung antritt.

Lydia Rilling

Lydia Rilling

Mit Rilling setze man „auf verstärkte mediale Präsenz des Festivals, die die künstlerische Eroberung des digitalen Raums ausdrücklich mit einschließt“, sagte Anke Mai, SWR Programmdirektorin Kultur, Wissen, Junge Formate.

Zeitgenössische Musik zeigt sich heute in einer faszinierenden Vielfalt, aus der heraus sie mit ihren Mitteln auf unsere Gegenwart reagiert, diese reflektiert oder transformiert“, sagte Rilling, die seit 2016 Chefdramaturgin an der Philharmonie Luxembourg ist. „Dazu zählt auch die aktuelle Situation, die für die Künste besonders schwierig ist.“

Die 1921 gegründeten Donaueschinger Musiktage, die seit 1950 jährlich vom heutigen Südwestrundfunk (SWR) organisiert werden, sind nach eigenen Angaben das weltweit älteste und bedeutendste Festival für Neue Musik. Im vorigen Jahr mussten sie Corona-bedingt drei Tage vor dem geplanten Beginn im Oktober abgesagt werden. Geplant waren 22 Uraufführungen, vier Klanginstallationen und zwei Ensembledebüts.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display