Gewinner des Wettbewerbs

News | 01.07.2022

Sopra­nistin und Bariton gewinnen „Neue Stimmen“

von Redaktion Nachrichten

1. Juli 2022

Die italie­ni­sche Sopra­nistin Fran­cesca Pia Vitale und der spani­sche Bariton Carles Pachon (beide Jahr­gang 1995) haben den 19. Inter­na­tio­nalen Gesangs­wett­be­werb „Neue Stimmen“ gewonnen. Sie setzten sich in Gütersloh unter elf Fina­listen durch, teilte die veran­stal­tende Bertels­mann Stif­tung am Freitag mit. Beide Gewinner erhielten ein Preis­geld von jeweils 15.000 Euro. Vitale gewann zudem den Publi­kums­preis.

Gewinner "Neue Stimmen" 2022

Gewinner „Neue Stimmen“ 2022

Auf den mit 10.000 Euro dotierten zweiten Platz kamen die Mezzo­so­pra­nistin Eugéne Joneau (Frank­reich, *1995) und der Bariton Sakhiwe Mkosana (Südafrika, *1994). Den dritten Rang und jeweils 5.000 Euro erreichten die südko­rea­ni­sche Sopra­nistin Yewon Han (*1998) und der molda­wi­sche Tenor Dumitru Mitu (*1992). Der im vorigen Jahr neu einge­führte Brian Dickie Young Singers Award im Wert von 5.000 Euro ging an den südko­rea­ni­schen Bariton Taehan Kim (*2000). Der kana­di­sche Tenor Zachary Roiux (*1997) und die thai­län­di­sche Sopra­nistin Parchi­yachart Sitt­hi­dam­rong­karn erhielten die erst­mals verge­benen „Talent Deve­lo­p­ment Prizes“ vom Masca­rade Opera Studio und der Fonda­zione Masca­rade, die mit Aufent­halten in Florenz und einer mögli­chen festen Über­nahme verbunden sind.

An der Endrunde nahmen 33 Opern­ta­lente aus 21 Ländern teil. Insge­samt hatten sich rund 1.400 Sänger aus 67 Ländern beworben. Die Jury wurde vom Inten­danten der Mailänder Scala, Domi­nique Meyer, geleitet.

Der Wett­be­werb „Neue Stimmen“ wurde 1987 durch die stell­ver­tre­tende Vorstands­vor­sit­zende der Bertels­mann Stif­tung, Liz Mohn, initi­iert. Zu den bishe­rigen Preis­trä­gern zählen heute renom­mierte Künstler wie Vesse­lina Kasa­rova, René Pape, Hanno Müller-Brach­mann, Michael Volle, Ange­lika Kirch­schlager und Chris­tiane Karg.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Besim Mazhiqi