Bayerns Kunstminister Markus Blume (l.) überreicht Bundesverdienstkreuz an Musiker Kolja Lessing

News | 01.08.2022

Bundes­ver­dienst­kreuz an Musiker Kolja Lessing

von Redaktion Nachrichten

1. August 2022

Der Musiker und Musik­wis­sen­schaftler Kolja Lessing hat das Verdienst­kreuz am Bande des Verdienst­or­dens der Bundes­re­pu­blik Deutsch­land erhalten. Bayerns Kunst­mi­nister Markus Blume (CSU) übergab dem 60-Jährigen die Auszeich­nung am Montag in München, wie das Minis­te­rium mitteilte.

Markus Blume (l.) und Kolja Lessing

Markus Blume (l.) und Kolja Lessing

„Virtuoser Geiger und Pianist, erfolg­rei­cher Kompo­nist und Musik­wis­sen­schaftler, enga­gierter Pädagoge und Mentor für Nach­wuchs­ta­lente – Sie gelten zu Recht als viel­sei­tiger Experte der Musik­welt“, sagte Blume. „Als großer Künstler und Wissen­schaftler haben Sie sich mit Talent, Exper­tise und uner­schöpf­li­cher Energie blei­bende Verdienste erworben.“

Der 1961 in Karls­ruhe gebo­rene Lessing konzer­tiert welt­weit als Pianist und Violi­nist. Neben seiner künst­le­ri­schen Tätig­keit wirkt er als Pädagoge und Mentor für Nach­wuchs­ta­lente. Nach Profes­suren an den Musik­hoch­schulen in Würz­burg und Leipzig folgte er 2000 einem Ruf nach Stutt­gart. Als Musik­for­scher beschäf­tigt er sich unter anderem mit von den Natio­nal­so­zia­listen diffa­mierten Künst­lern.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: StMWK