Lisa Batiashvili, Yannick Nézet-Séguin und das Philadelphia Orchestra in der Berliner Philharmonie

News | 01.09.2022

Phil­adel­phia Orchestra begeis­tert beim Musik­fest Berlin

von Redaktion Nachrichten

1. September 2022

Das Phil­adel­phia Orchestra mit seinem Chef­di­ri­genten Yannick Nézet-Séguin hat am Donnerstag einen begeis­ternden Auftritt beim Musik­fest Berlin absol­viert. Schon in der „Karneval“-Ouvertüre von Antonín Dvořák konnte das Orchester seine Stärken richtig ausspielen. Im 1. Violin­kon­zert von Karol Szyma­nowski spielte Solistin Lisa Batia­sh­vili – in gelb und blau gekleidet – fein und diffe­ren­ziert mit wunder­schönem Klang. Für die Ovationen im Stehen bedankte sich die geor­gi­sche Violi­nistin mit einer Zugabe, bei der sie von Diri­gent Nézet-Séguin am Flügel begleitet wurde.

Lisa Batiashvili, Yannick Nézet-Séguin und das Philadelphia Orchestra

Lisa Batia­sh­vili, Yannick Nézet-Séguin
und das Phil­adel­phia Orchestra

Nach der Pause erklang die 1932 entstan­dene Symphonie Nr. 1 der afro­ame­ri­ka­ni­schen Kompo­nistin Florence Price. Nézet-Séguin leitete das Orchester mit Energie und in großen Linien. Bei den Zuhö­rern kam das gut an, sie spen­deten auch zwischen Sätzen Applaus. Der kana­di­sche Diri­gent dankte dem „enthu­si­as­ti­schen Publikum“ in der Berliner Phil­har­monie und meinte, dass die Kompo­nistin (1887–1953) bestimmt von oben zuschaue. Am Schluss boten die Musiker noch zwei Zugaben, darunter das fein­füh­lige „Adora­tion“ von Price.

An dem drei­wö­chigen Fest zum Start in die Berliner Konzert­saison betei­ligen sich 33 Orchester aus den USA, aus Groß­bri­tan­nien, den Nieder­landen, Italien, Belgien und Südkorea sowie Chöre und Ensem­bles mit über 20 inter­na­tio­nalen Solisten. Kurz­fristig wurde auch noch ein Auftritt des Odessa Phil­har­monic Orchestra in das Festi­val­pro­gramm aufge­nommen. Zudem spielen die großen Klang­körper der Haupt­stadt – Phil­har­mo­niker, Deut­sches Symphonie-Orchester, Konzert­haus­or­chester und Rund­funk-Sinfo­nie­or­chester. Das Musik­fest Berlin endet am 19. September.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Tereze Rozenberga