RIAS Kammerchor

News | 02.06.2022

RIAS Kammer­chor plant mehrere Tour­neen

von Redaktion Nachrichten

2. Juni 2022

Nach zwei Jahren coro­nabe­dingter Unwäg­bar­keiten plant der RIAS Kammer­chor gleich mehrere Tour­neen. In der Saison 202223 will das Ensemble 30 Konzerte in fünf Ländern geben, teilten Chef­di­ri­gent Justin Doyle und Chor­di­rektor Bern­hard Heß am Donnerstag mit. 23 Konzerte veran­staltet der Chor in seiner Heimat­stadt Berlin.

RIAS Kammerchor

RIAS Kammer­chor

Mit Händels „Messiah“ geht es im Dezember nach Deutsch­land, Frank­reich und Spanien, zur Passi­ons­zeit mit der Matthäus-Passion nach Essen und Amsterdam. Doyle diri­giert jeweils den Chor und die Akademie für Alte Musik Berlin. Die Damen des RIAS Kammer­chors präsen­tieren mit in Deutsch­land und Öster­reich Mendels­sohn Bartholdys „Ein Sommer­nachts­traum“. Gemeinsam mit dem Frei­burger Barock­or­chester und reist das 34-köpfige Ensemble nach Deutsch­land und Spanien und inter­pre­tiert Glucks „L’Orfeo ed Euri­dice“.

Zu den Höhe­punkten der Saison zählen die Debüts zweier Diri­gen­tinnen. Die Lettin Krista Audere erstellt für November unter dem Titel „Molitva“, dem russi­schen und ukrai­ni­schen Wort für „Gebet“, einen Abend für den Frieden. Die Chef­di­ri­gentin der BBC Singers, Sofi Jeannin, inter­pre­tiert mit dem RIAS Kammer­chor im Februar 2023 Werke von , Bela Bartok und Zoltan Kodaly.

Im Mai bringt der Chor „Das Mädchen ohne Hände“ des Berliner Kompo­nisten zur Urauf­füh­rung. Das Auftrags­werk für gemischten Chor und Kammer­or­chester (Sheridan Ensemble) basiert auf dem gleich­na­migen Märchen der Brüder Grimm. Die Leitung über­nimmt der fran­zö­si­sche Diri­gent Denis Comtet.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Matthias Heyde