Theater Magdeburg, Opernhaus

News | 03.05.2024

Theater Magde­burg bleibt auf Rekord­kurs

von Redaktion Nachrichten

3. Mai 2024

Das Theater Magde­burg ist mit Rekord­ein­nahmen und ‑auslas­tung in das Jahr 2024 gestartet. „Wir haben die vorpan­de­mi­schen Zahlen nicht nur erreicht, sondern sogar über­troffen“, erklärte Gene­ral­inten­dant Julien Chavaz am Freitag. Von Januar bis April waren mehr als 52.000 Zuschauer in dem Haus, gegen­über 46.000 Menschen im Vergleichs­zeit­raum 2019.

Theater Magdeburg, Opernhaus

Theater Magde­burg, Opern­haus

Die Auslas­tung der Vorstel­lungen lag aktuell bei durch­schnitt­lich 86,7 Prozent (2019: 79,8 Prozent). Auch die Einnahmen des Thea­ters sind den Angaben zufolge gestiegen: Waren es in den ersten Monaten 2019 etwa 665.000 Euro, wurden Anfang 2024 rund 952.000 Euro einge­nommen.

Die meisten Besu­cher hatten die Sinfo­nie­kon­zerte der Magde­bur­gi­schen Phil­har­monie mit 4.550 Menschen. Zu den belieb­testen Stücken zählten das Musical „Evita“ mit 4.090 Gästen und das Ballett „Borgia“ mit 4.010 Zuschauern.

Das Gedenk­kon­zert „Für eine fried­liche Welt“ im Januar war ausver­kauft, ebenso die Ballett­vor­stel­lungen „Schnee­witt­chen“. Die Schau­spiel­stücke „Nebenan“ und „Blut­buch“ kamen auf 99 bezie­hungs­weise 98 Prozent Auslas­tung, die Tele­mann-Oper „Sieg der Schön­heit“ war zu 94 Prozent ausge­lastet.

Für das sommer­liche Domplatz­OpenAir waren Ende April bereits 87 Prozent der Karten verkauft. Damit über­trifft das Musical „Love Never Dies“ von Andrew Lloyd Webber die Produk­tion „Catch Me If You Can“, für die 2023 zum Vergleichs­zeit­punkt 64 Prozent der Tickets gebucht waren und „Chicago“ 2019 mit 66 Prozent.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Andreas Lander