Ivo van Hove

News | 04.05.2022

Regis­seur van Hove wird Ruhr­tri­en­nale-Inten­dant

von Redaktion Nachrichten

4. Mai 2022

Ivo van Hove wird ab November 2023 die künstlerische Leitung der Ruhrtriennale übernehmen. Der Belgier wird die Spielzeiten 2024 bis 2026 gestalten. Van Hove ist seit 2001 künstlerischer Leiter des Internationaal Theater Amsterdam.

Der Thea­ter­re­gis­seur Ivo van Hove über­nimmt ab November 2023 die künst­le­ri­sche Leitung der Ruhr­tri­en­nale. Das gab Nord­rhein-West­fa­lens Kultur­mi­nis­terin (parteilos) am Mitt­woch bekannt. Der Belgier gestaltet die drei Spiel­zeiten 2024 bis 2026. Er folgt turnus­gemäß auf die aktu­elle Inten­dantin .

Ivo van Hove

Ivo van Hove

Van Hove ist seit 2001 künst­le­ri­scher Leiter des Inter­na­tio­naal Theater Amsterdam. Mit seinen inter­na­tio­nalen Erfolgen und seiner lang­jäh­rigen Erfah­rung sei er ein großer Gewinn für die Ruhr­tri­en­nale und damit für die Kultur in Nord­rhein-West­falen insge­samt, sagte Pfeiffer-Poensgen. „In den vergan­genen Jahren hat er bereits mehr­fach für die Ruhr­tri­en­nale insze­niert und ist daher schon vertraut mit den charak­te­ris­ti­schen Spiel­stätten im Ruhr­ge­biet.“ Der Regis­seur verfolge den Anspruch, mit ambi­tio­nierten Produk­tionen ein breites Publikum zu begeis­tern. Das sei ihm mit Insze­nie­rungen von klas­si­scher und moderner Thea­ter­li­te­ratur über Film­stoffe bis hin zu Opern gelungen.

In diesem Jahr plant das Theater- und Musik­fes­tival Ruhr­tri­en­nale 36 Produk­tionen und Projekte, darunter fünf Urauf­füh­rungen, eine euro­päi­sche und fünf deut­sche Erst­auf­füh­rungen. Vom 11. August bis zum 18. September präsen­tiert die Ruhr­tri­en­nale Musik­theater, Schau­spiel, Tanz, Konzerte und Instal­la­tionen in acht Spiel­stätten in Bochum, Duis­burg, Essen und Glad­beck. Erwartet werden mehr als 500 Künstler aus 30 Ländern.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Jan Verswevyeld