Golda Schultz

News | 04.11.2022

Sopra­nistin Golda Schultz erhält Kultur­preis Bayern

von Redaktion Nachrichten

4. November 2022

Golda Schultz erhält den Sonderpreis des Kulturpreises Bayern für ihre außergewöhnliche Energie, Vielseitigkeit und fantastische Stimme, mit welcher sie die großen Bühnen der Welt erobert hat. Die Preisverleihung findet am 10. November statt.

Die Sopra­nistin Golda Schultz erhält den dies­jäh­rigen Sonder­preis des Kultur­preises Bayern. „Sie ist eine begna­dete Sopra­nistin, die mit außer­ge­wöhn­li­cher Energie , großer Viel­sei­tig­keit und einer fantas­ti­schen Stimme die großen Bühnen der Welt erobert“, sagte Kunst­mi­nister Markus Blume (CSU) am Freitag. „Ein fantas­ti­sches Feuer­werk aus Tönen erfüllt die Bühne, wenn Golda Schultz singt.“ An der Baye­ri­schen Staats­oper war sie zuletzt in Mozarts „Le nozze di Figaro“ (März 2022) und Webers „Der Frei­schütz“ (Dezember 2021) zu erleben.

Golda Schultz

Golda Schultz

Mit dem Kultur­preis Bayern, den die Bayern­werk AG seit 2005 stiftet, werden heraus­ra­gende Leis­tungen von Künst­lern, Kultur­schaf­fenden und jungen Wissen­schaft­lern gewür­digt. Neben den von einer Fach­jury ausge­wählten Kunst­preis­trä­gern werden Dokto­randen und Hoch­schul­ab­sol­venten geehrt. Seit 2006 vergibt das Kunst­mi­nis­te­rium zusätz­lich einen Sonder­preis. Die Auszeich­nung ging bisher unter anderem an die Geigerin Ana Chuma­chenco, das Bläser­en­semble Blech­schaden sowie die Diri­genten Alex­ander Lieb­reich und Joana Mall­witz.

Die dies­jäh­rige Preis­ver­lei­hung findet am 10. November in den Münchner Eisbach­stu­dios statt.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Vittorio Greco