Young Euro Classic

News | 05.08.2022

Festival Young Euro Classic startet in Berlin

von Redaktion Nachrichten

5. August 2022

Mit einem Konzert des National Youth Orchestra of the USA unter der Leitung von Daniel Harding mit Solistin Alisa Weiler­stein beginnt am (heutigen) Freitag das Festival Young Euro Classic. Bis zum 21. August präsen­tieren sich im Konzert­haus Berlin Ensem­bles aus der ganzen Welt mit klas­si­scher und zeit­ge­nös­si­scher Orches­ter­musik. Zu den Gästen zählen Klang­körper aus Portugal, Italien, der Türkei, den Nieder­landen und anderen Ländern.

Young Euro Classic

Young Euro Classic

In Krisen­zeiten wirbt das Festival für ein fried­li­ches Mitein­ander. Dafür stehen etwa die Auftritte des Youth Symphony Orchestra of Ukraine unter der Leitung von Oksana Lyniv (10. August) und des Western Balkans Youth Orchestra mit Orches­ter­gründer Desar Sulej­mani am Pult und Musi­kern aus Alba­nien, Bosnien und Herze­go­wina, Kosovo, Monte­negro, Nord­ma­ze­do­nien und Serbien (14. August).

Nach zwei Jahren pande­mie­be­dingt modi­fi­zierter Ausgaben spielen die Orchester wieder in großen Beset­zungen. Damit setze das Festival „ein bekennt­nis­haftes Signal des Opti­mismus und des Vertrauens in die Kultur, vor allem die klas­si­sche Musik, als menschen­ver­bin­dendes Element unseres zivilen Mitein­an­ders“, sagte der Künst­le­ri­sche Leiter Dieter Rexroth. Die Gesamt­leis­terin Gabriele Minz verwies auf das Festival-Motto „Hier spielt die Zukunft“: „Wir müssen heute die Platt­formen für kultu­rellen Austausch und Bildung schaffen, damit die nächste Genera­tion an einem besseren Morgen arbeiten kann.“

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Kai Bienert MUTESOUVENIR