v.l.n.r.: Roland Schneider (Kaufmännischer Direktor Theater Kiel), Gabriel Feltz (designierter GMD), Daniel Karasek (Generalintendant) und Kulturdezernentin Renate Treutel

News | 10.01.2024

Gabriel Feltz wird Gene­ral­mu­sik­di­rektor am Theater Kiel

von Redaktion Nachrichten

10. Januar 2024

Gabriel Feltz wird am 15. August 2024 der neue Generalmusikdirektor des Theaters Kiel. Er übernimmt damit die Nachfolge von Benjamin Reiners. Feltz ist aktuell Generalmusikdirektor am Theater Dortmund und bis Ende 2024/25 Chefdirigent in Belgrad.

Gabriel Feltz wird neuer Gene­ral­mu­sik­di­rektor des Thea­ters Kiel. Der Haupt­aus­schuss der Landes­haupt­stadt hat seiner Wahl am Mitt­woch zuge­stimmt, wie die Stadt mitteilte. Der Verwal­tungsrat des Thea­ters bestellte den 52-Jährigen zum 15. August 2024 als neues Vorstands­mit­glied und GMD.

Gabriel Feltz (2.v.l.)

Gabriel Feltz (2.v.l.)

Der Vertrag des gebür­tigen Berli­ners hat eine Lauf­zeit von fünf Jahren mit Option auf Verlän­ge­rung. Er folgt auf Benjamin Reiners, der seinen bis Sommer 2024 laufenden Vertrag nicht verlän­gert.

Feltz ist seit 2013 Gene­ral­mu­sik­di­rektor am Theater Dort­mund und seit 2017 auch Chef­di­ri­gent der Belgrader Sinfonie. An beiden Orten ist er noch bis zum Ende der Saison 202425 gebunden. Seine dortigen vertrag­li­chen Verpflich­tungen wolle er zumin­dest teil­weise noch erfüllen und gleich­zeitig schon Aufgaben in Kiel über­nehmen, hieß es. Dies sei bereits mit beiden Häusern und deren Spiel­plänen abge­stimmt.

Bürger­meis­terin und Kultur­de­zer­nentin Renate Treutel sprach von einer sehr guten Nach­richt für das Kieler Kultur­leben. „Schneller als gedacht haben wir nun die Nach­folge für Benjamin Reiners gere­gelt und können direkt loslegen mit der Vorbe­rei­tung der nächsten Spiel­zeit.“ Feltz bedankte sich für die große Zustim­mung: „Das ist ein kräf­tiger Rücken­wind für meinen Start in Kiel, auf den ich mich sehr freue.“

Feltz hat an der Hoch­schule für Musik Hanns Eisler Berlin studiert. Nach einer Assis­tenz bei Gerd Albrecht an der Hamburger Staats­oper war er von 1995 bis 1997 am Theater Lübeck und anschlie­ßend am Theater Bremen enga­giert. Von 2000 bis 2005 war er Gene­ral­mu­sik­di­rektor der Theater & Phil­har­monie Thüringen und von 2004 bis 2013 Chef­di­ri­gent der Stutt­garter Phil­har­mo­niker.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Olaf Struck