Anne-Sophie Mutter, Lauma Skride, Pablo Ferrández - Benefizkonzert für ukrainische Kinder, Konzerthaus Dortmund 2022

News | 12.01.2023

Anne-Sophie Mutter erhält Preis des Klavier-Festi­vals Ruhr

von Redaktion Nachrichten

12. Januar 2023

Die Geigerin Anne-Sophie Mutter wird mit dem Preis des Klavier-Festi­vals Ruhr ausge­zeichnet. Franz Xaver Ohnesorg ehrt in seinem letzten Jahr als Inten­dant bewusst nicht einen Pianisten, sondern die Violi­nistin – „eine außer­ge­wöhn­liche Künst­lerin, die dem Festival bereits seit 1995 eine treue Freundin ist“, erklärte er am Donnerstag. Der Preis wird Mutter am 2. Juni im Rahmen eines Konzerts in der Phil­har­monie Essen über­reicht, bei dem sie gemeinsam mit dem Cellisten Maxi­mi­lian Hornung und dem Pianisten Lambert Orkis auftritt.

Anne-Sophie Mutter (l.)

Anne-Sophie Mutter (l.)

„Schon zum 15. Mal ist sie in diesem Jahr bei uns zu hören, und jeder ihrer Auftritte ist ein einzig­ar­tiges Erlebnis“, sagte Ohnesorg. Beson­ders dankbar sei er Mutter für das von ihr initi­ierte gemein­same Bene­fiz­kon­zert zugunsten ukrai­ni­scher Kinder im März 2022. Zudem habe sie eine ganze Reihe von Deut­schen oder Euro­päi­schen Erst­auf­füh­rungen präsen­tiert, darunter 2009 die Deut­sche Erst­auf­füh­rung von André Previns Trio für Klavier, Violine und Violon­cello oder 2014 als Euro­päi­sche Erst­auf­füh­rung Krzy­sztof Pender­e­ckis „La Follia“ für Violine solo. „Für all diese wunder­baren Konzert­er­leb­nisse, die ihre unbän­dige Musi­ka­lität und ihr unver­gleich­li­cher Geigenton so einzig­artig machten, und nicht zuletzt für ihre genuine Groß­zü­gig­keit und ihre treue Freund­schaft zum Klavier-Festival Ruhr bedanken wir uns.“

Der Preis geht seit 1998 alljähr­lich an Künstler, deren Lebens­werk eng mit dem Festival verbunden ist. Mit der Auszeich­nung ist ein Stipen­dium verbunden, das die Geehrten an einen jungen Künstler ihrer Wahl vergeben. Der Stipen­diat wird jeweils im Folge­jahr zu seinem Debüt-Konzert einge­laden. Zu den bishe­rigen Preis­trä­gern zählen Künstler wie Martha Arge­rich, Daniel Baren­boim, Alfred Brendel, Philip Glass und Maurizio Pollini.

Das Klavier-Festival Ruhr findet vom 24. April bis zum 6. Juli statt. Im vergan­genen Jahr hat es mit 63 Veran­stal­tungen rund 27.000 Besu­cher ange­zogen. Inten­dant Ohnesorg (74) lässt seinen Vertrag Ende 2023 auslaufen. Seine Nach­fol­gerin, die Musik- und Kultur­wis­sen­schaft­lerin Katrin Zagrosek (Jahr­gang 1975) über­nimmt den Posten zum 1. Januar 2024. Bereits zum 1. April 2023 wird sie neben Ohnesorg in den Vorstand der Stif­tung Klavier-Festival Ruhr und in die Geschäfts­füh­rung der Klavier-Festival Ruhr Spon­so­ring und Service GmbH bestellt.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Björn Woll