Neue Orgel von Anton Škrabl, Konzertsaal Katowice

News | 13.01.2023

Größte neue Orgel Europas wird einge­weiht

von Redaktion Nachrichten

13. Januar 2023

Eines der größten Musik­in­stru­mente, die in letzter Zeit in einem euro­päi­schen Konzert­saal einge­baut wurden, wird am (heutigen) Freitag im polni­schen Katowice einge­weiht. Die neue Orgel hat mehr als 7.000 Pfeifen und 105 Register. Sie ist 13 Meter hoch, neun Meter breit und sechs Meter tief. Neben einer inte­grierten Konsole mit vier Manualen verfügt sie auch über eine mobile Konsole.

Neue Orgel im Konzertsaal Katowice

Neue Orgel im Konzert­saal Katowice

Bei einem Sonder­kon­zert diri­giert der finni­sche Kompo­nist Esa-Pekka Salonen das Natio­nale Sympho­nie­or­chester des Polni­schen Rund­funks (NOSPR) und die Solistin Iveta Apkalna bei der Urauf­füh­rung seines neuen Orgel­kon­zerts. Das 25-minü­tige Werk war ein Auftrag des NOSPR, der Berliner Phil­har­mo­niker, des Finni­schen Radio-Sinfo­nie­or­ches­ters, der Pariser Phil­har­monie, des Los Angeles Phil­har­monic und des NDR Elbphil­har­monie Orches­ters. Daneben erklingen die 4. Sinfonie von Witold Luto­sławski und Béla Bartóks Suite aus seinem Ballett „Der wunder­bare Mandarin“.

Das Instru­ment wurde in knapp fünf Jahren von dem slowe­ni­schen Orgel­bauer Anton Škrabl geschaffen. An den Kosten von 20,6 Millionen Złoty (rund 4,4 Millionen Euro) betei­ligten sich die Stadt Katowice und das polni­sche Kultur­mi­nis­te­rium mit 14,3 Millionen Złoty (gut drei Millionen Euro). Die neue Orgel ist die Krönung des 2014 eröff­neten Konzert­saals des NOSPR, der über 1.800 Sitz­plätze verfügt und als einer der besten Konzert­säle Europas gilt.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Jacek Poremba/NOSPR