Jaap van Zweden and the New York Philharmonic

News | 13.06.2022

New Yorker Phil­har­mo­niker erhalten wieder volle Gehälter

von Redaktion Nachrichten

13. Juni 2022

Die New Yorker Phil­har­mo­niker bekommen ab September 2022 wieder ihre vollen Gehälter wie vor der Corona-Pandemie. Damit werden die 2020 zwischen Musi­kern und Manage­ment verein­barten Kürzungen zwei Jahre früher als geplant zurück­ge­nommen, teilte das Orchester am Montag mit. Möglich sei dies durch eine verbes­serte Finanz­lage und die Rück­kehr in die reno­vierte David Geffen Hall, den Konzert­saal der Phil­har­mo­niker, im Oktober 2022.

New York Philharmonic

New York Phil­har­monic

Durch die Corona-bedingten Schlie­ßungen der Konzert­säle schrieben das New York Phil­har­monic im Geschäfts­jahr 2020 opera­tive Verluste in Höhe von zehn Millionen Dollar. Durch die Absage der kompletten Saison 202021 entgingen dem Orchester weitere 21 Millionen Dollar. Um das Ensemble zu erhalten, wurden die Einkommen der Musiker auf 75 Prozent redu­ziert. Anfang 2024 sollten die Gehälter auf 80 Prozent steigen, in der zweiten Jahres­hälfte auf 90 Prozent.

„Unser Orchester hat die letzten Jahre mit Loya­lität, Hingabe und Opfer­be­reit­schaft über­standen, in der Hoff­nung, dass die Rück­kehr in unser Zuhause in der David Geffen Hall das Licht am Ende des Tunnels sein würde“, sagten die Co-Vorsit­zenden des Phil­har­mo­ni­schen Vorstands, Peter W. May und Oscar L. Tang. Geschäfts­füh­rerin Deborah Borda dankte den Musi­kern für ihre Part­ner­schaft und Zusam­men­ar­beit, während man gemeinsam durch eine Zeit großer Unsi­cher­heit navi­gierte.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Chris Lee