Achim Freyer

News | 13.10.2022

Achim Freyer erhält „Faust“ für sein Lebens­werk

von Redaktion Nachrichten

13. Oktober 2022

Der Regis­seur, Bühnen- und Kostüm­bildner und Maler Achim Freyer wird mit dem Thea­ter­preis „Der Faust“ für sein Lebens­werk geehrt. Die Jury ehre „sowohl das Lebens­werk als auch den Lebensweg eines Künst­lers von außer­ge­wöhn­li­cher Schaf­fens­kraft und uner­schöpf­li­cher ästhe­ti­scher Fantasie“, teilte der Deut­sche Bühnen­verein am Donnerstag mit. Die Auszeich­nung wird am 26. November bei einer Gala im Düssel­dorfer Schau­spiel­haus verliehen.

Achim Freyer

Achim Freyer

Als beste Regis­seure Musik­theater sind Florian Lutz für „Wozzeck“ am Staats­theater Kassel, Julia Lwowski/​Franziska Kron­foth („Die Verur­tei­lung des Lukullus“, Staats­oper Stutt­gart) und Jakob Peters-Messer („Fremde Erde“, Theater Osna­brück) nomi­niert. In der Kate­gorie Darsteller Musik­theater können Leigh Melrose (Oedipe in „Œdipe“, Komi­sche Oper Berlin), Marlis Petersen (Emilia Marty in „Die Sache Makro­polus“, Staats­oper Unter den Linden Berlin) und Milda Tube­lytė (Jitsuka Honda in „Hanjo“, Staats­theater Braun­schweig) auf die Auszeich­nung hoffen. Ehrungen gibt es in insge­samt zwölf Kate­go­rien

Der zum 17. Mal verlie­hene Faust würdigt Kultur­schaf­fende, deren Arbeit wegwei­send für das deut­sche Theater ist. Die Auszeich­nung wird von der Kultur­stif­tung der Länder, der Deut­schen Akademie der Darstel­lenden Künste, dem Deut­schen Bühnen­verein und einem jähr­lich wech­selnden Bundes­land vergeben. Über die Preis­träger entscheidet eine fünf­köp­fige Jury, die von der Akademie der Darstel­lenden Künste benannt wurde.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Lucie Jensch