Samy Rachid

News | 15.02.2023

Boston Symphony ernennt neuen Assis­tenz­di­ri­genten

von Redaktion Nachrichten

15. Februar 2023

Der französische Dirigent Samy Rachid wird ab Oktober 2023 Assistenzdirigent beim Boston Symphony Orchestra, gemeinsam mit Earl Lee. Er wird Anna Rakitina ablösen.

Der fran­zö­si­sche Diri­gent Samy Rachid wird neuer Assis­tenz­di­ri­gent beim Boston Symphony Orchestra (BSO). Der 1993 Gebo­rene über­nimmt den Posten ab Oktober 2023 und für zwei Jahre, teilte das Orchester am Mitt­woch mit. Rachid folgt auf Anna Rakitina und wird neben dem 2021 ernannten Earl Lee zweiter Assis­tenz­di­ri­gent.

Samy Rachid

Samy Rachid

Rachid, der unter anderem an der Hoch­schule für Musik Basel studiert hat, war zunächst Cellist des Arod Quar­tetts und konzen­triert sich seit 2021 auf das Diri­gieren. In der Saison 202223 ist er Musik­di­rektor des fran­zö­si­schen Orchestre Elektra.

„Samys beein­dru­ckende inter­na­tio­nale Leis­tungen als Cellist wie auch seine aufstre­benden Fähig­keiten als Diri­gent von großer Indi­vi­dua­lität und Einsicht machen ihn zu einer beson­ders span­nenden Wahl für das BSO“, erklärte der Vize­prä­si­dent für künst­le­ri­sche Planung des Orches­ters, Anthony Fogg.

„Ich bin über­glück­lich, der Familie des Boston Symphony Orchestra beizu­treten“, sagte Rachid. Die klas­si­sche Musik habe er mit einer Aufnahme von Charles Munch mit dem BSO entdeckt. Die Zusam­men­ar­beit mit Chef­di­ri­gent Andris Nelsons und den Musi­kern des Orches­ters sei ihm eine große Ehre. Sein Debüt am Pult des BSO gibt er während des Tangle­wood-Festi­vals im Sommer 2024. In der Saison 202425 folgen Abon­ne­ments­kon­zerte in der Boston Symphony Hall.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Theresa Pewal