Gerold Huber/Christian Gerhaher

News | 16.12.2022

Zwickauer Schu­mann-Preis an Liedduo und Pianist

von Redaktion Nachrichten

16. Dezember 2022

Der Robert-Schu­mann-Preis der Stadt Zwickau geht 2023 an das Liedduo Chris­tian Gerhaher/​Gerold Huber und an den Pianisten Florian Uhlig. Die Jury würdige die Künstler für ihre im vergan­genen Jahr abge­schlos­senen Gesamt­ein­spie­lungen, teilte die Stadt am Freitag mit. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeich­nung wird den Preis­trä­gern zu glei­chen Teilen am 3. Oktober 2023 über­reicht.

Huber/Gerhaher, Uhlig

Huber/​Gerhaher, Uhlig

Der Bariton Gerhaher und sein Klavier­partner Huber haben sämt­liche 299 Lieder von Robert Schu­mann (1810–1856) auf elf CDs aufge­nommen. Pianist Uhlig hat die Klavier­werke des Kompo­nisten auf 15 CDs veröf­fent­licht.

Der Robert-Schu­mann-Preis wird seit 1964 für beson­dere Verdienste um die Verbrei­tung und Erfor­schung von Werk und Leben des in Zwickau gebo­renen Kompo­nisten verliehen. Ausge­zeichnet werden alle zwei Jahre Diri­genten, Wissen­schaftler, Instru­men­ta­listen, Sänger, Klang­körper oder Insti­tu­tionen aus dem In- und Ausland. Zu den bishe­rigen Preis­trä­gern zählen die Sopra­nistin Juliane Banse, der Diri­gent Sir John Elliot Gardiner, die Pianistin Ragna Schirmer und zuletzt der Musik­wis­sen­schaftler Thomas Synofzik.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Alexander Basta for Sony BMG