Katrin Kirsch, designierte Intendantin des Württembergischen Kammerorchesters Heilbronn

News | 17.05.2024

Neue Inten­dantin für Kammer­or­chester Heil­bronn

von Redaktion Nachrichten

17. Mai 2024

Die Orches­ter­ma­na­gerin am Staats­theater Augs­burg, Katrin Kirsch, wird neue Inten­dantin des Würt­tem­ber­gi­schen Kammer­or­ches­ters Heil­bronn (WKO). Der Stif­tungsrat habe die 1977 Gebo­rene zur Nach­fol­gerin von Rainer Neumann gewählt, teilte das Orchester am Freitag mit. Kirsch über­nimmt das Amt mit der Saison 202425. Ihr Vertrag läuft über vier Jahre.

Katrin Kirsch

Katrin Kirsch

„Sie hat uns mit ihrer lang­jäh­rigen Erfah­rung im Manage­ment von Orchester und Kultur­ein­rich­tungen, ihrer Kompe­tenz und ihrer Offen­heit direkt über­zeugt“, sagte der Vorsit­zende der Findungs­kom­mis­sion, Tomás Bayón. Für Kirsch selbst ist die Inten­danz ein folge­rich­tiger Schritt in ihrer beruf­li­chen Lauf­bahn: „Nach 20 Jahren Tätig­keit im Konzert­be­trieb verfüge ich über einen reichen Schatz an Erfah­rungen, Ideen und Kontakten, die ich nun gewinn­brin­gend im Sinne des WKO einsetzen möchte“, erklärte sie.

Die gebür­tige Münch­nerin begann nach dem Studium beim Kurt-Weill-Fest in Dessau. Später wech­selte sie als Orches­ter­ma­na­gerin und Geschäfts­füh­rerin zum Musik Podium Stutt­gart. Dann arbei­tete sie zehn Jahre lang bei den Ludwigs­burger Schloss­fest­spielen, ehe sie als Orches­ter­ge­schäfts­füh­rerin an das Staats­theater Augs­burg ging. In ihrer dortigen Amts­zeit wurden die Augs­burger Phil­har­mo­niker vom B- zum A‑Orchester aufge­stockt.

Zeit­gleich mit Kirsch tritt der estni­sche Diri­gent Risto Joost als neuer musi­ka­li­scher Leiter des WKO an. Der 43-Jährige über­nimmt zur Saison 202425 die Nach­folge des Texa­ners Case Scaglione, der den Posten im August zugunsten einer lang­fris­tigen Karrie­re­pla­nung abgibt. Joost wird nach Orches­ter­gründer Jörg Faerber, Ruben Gaza­rian und Case Scal­gione der vierte Chef­di­ri­gent des WKO.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: WKO