Ensemble Vox Luminis, Abschlusskonzert Heinrich Schütz Musikfest 2022

News | 17.10.2022

Hein­rich Schütz Musik­fest mit 85 Prozent Auslas­tung

von Redaktion Nachrichten

17. Oktober 2022

Das 25. Hein­rich Schütz Musik­fest hat rund 6.000 Besu­cher ange­zogen, etwa 1.000 mehr als im Vorjahr. Die Auslas­tung habe bei 85 Prozent gelegen, teilten die Veran­stalter am Montag mit. „Das ist ein ausge­spro­chen erfreu­li­ches Ergebnis, wie die insge­samt heraus­ra­gende künst­le­ri­sche Qualität des gesamten Musik­fests uns sehr froh sein lässt“, erklärte Inten­dantin Chris­tina Sieg­fried.

Heinrich Schütz Musikfest

Hein­rich Schütz Musik­fest

In den vergan­genen zehn Tagen fanden 50 Konzerte und andere Veran­stal­tungen in Dresden, Torgau, Weißen­fels, Zeitz, Bad Köstritz und Gera statt. Als „artist in resi­dence“ gestal­tete allein das belgi­sche Instru­mental- und Vokal­ensemble Vox Luminis unter der Leitung seines Grün­ders Lionel Meunier fünf Konzerte mit fünf verschie­denen Programmen an fünf unter­schied­li­chen Orten.

Im Rahmen des Abschluss­kon­zerts am Sontag wurde der Inter­na­tio­nale Hein­rich-Schütz-Preis an die Verlage Bären­reiter und Carus verliehen. Die Auszeich­nung ehrt heraus­ra­gende Leis­tungen in der Vermitt­lung und Verbrei­tung der Musik des Kompo­nisten und seiner Zeit. Die bishe­rigen Preis­träger waren Hans-Chris­toph Rade­mann, Sir Roger Norrington, Fran­çoise Lasserre und im vorigen Jahr Werner Breig.

Das Hein­rich Schütz Musik­fest beleuchtet alljähr­lich das Schaffen des deut­schen Kompo­nisten (1585–1672) an seinen origi­nalen Wirkungs­stätten in Mittel­deutsch­land.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Mathias Marx