Carsten Hinrichs

News | 18.01.2024

Carsten Hinrichs wird Leiter der Thüringer Bach­wo­chen

von Redaktion Nachrichten

18. Januar 2024

Carsten Hinrichs wird neuer Leiter der Thüringer Bachwochen. Der Musikwissenschaftler und Journalist übernimmt die Position von Christoph Drescher nach der 20. Ausgabe des Festivals im Frühjahr 2024.

Carsten Hinrichs wird neuer Leiter der Thüringer Bach­wo­chen. Das teilten die Veran­stalter am Donnerstag mit. Der Musik­wis­sen­schaftler, Jour­na­list und Chef­dra­ma­turg der Musik­fest­spiele Potsdam-Sans­souci über­nimmt die Verant­wor­tung von Chris­toph Drescher, der nach der im Früh­jahr 2024 statt­fin­denden 20. Festi­val­aus­gabe zur Künst­ler­agentur KD Schmid wech­selt.

Carsten Hinrichs

Carsten Hinrichs

Mit Hinrichs habe man einen kompe­tenten und dyna­mi­schen Nach­folger gefunden, sagte der Vorsit­zend des Träger­ver­eins der Thüringer Bach­wo­chen, Silvius von Kessel. „Als Musik­wis­sen­schaftler bringt er inhalt­lich-musi­ka­li­sches Profil mit, als Orga­ni­sator von bedeu­tenden Festi­vals ist er durch seine bishe­rige Arbeit sehr gut vernetzt und verbindet klas­si­schen Anspruch mit Inno­va­tion.“

Er freue sich über die Chance, die Bach­wo­chen im Jubi­lä­ums­jahr über­nehmen zu dürfen, erklärte Hinrichs. „Dass Thüringen nicht nur das Land der histo­ri­schen, sondern einer ganz leben­digen Bach-Familie ist, daran haben die von Chris­toph Drescher gelei­teten Thüringer Bach­wo­chen maßgeb­li­chen Anteil.“

Der 1974 gebo­rene Hinrichs studierte Musik­wis­sen­schaft, Germa­nistik und Roma­nistik in Heidel­berg und Köln. Von 2003 bis 2011 wirkte er als Programm­planer und Pres­se­chef bei den Inns­bru­cker Fest­wo­chen der Alten Musik und von 2009 bis 2012 bei den Musik­fest­spielen Potsdam-Sans­souci. Seit 2019 ist er dort Chef­dra­ma­turg und seit 2023 stell­ver­tre­tender Künst­le­ri­scher Leiter. Jour­na­lis­tisch arbeitet er als Chef­re­dak­teur des Maga­zins „Rondo“.

Die Bach­wo­chen präsen­tierten seit 2005 jähr­lich zur Oster­zeit rund 50 Konzerte an histo­ri­schen Wirkungs­orten Johann Sebas­tian Bachs (1685–1750). Neben Auftritten inter­na­tio­naler Bach-Spezia­listen finden auch Projekte statt, die lokale Ensem­bles einbinden. Um ein neues Publikum für die Musik des Barock­kom­po­nisten zu begeis­tern, gibt es viele Veran­stal­tungen im Cross­over-Bereich und an unge­wöhn­li­chen Orten.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Nicolaj Lund