Leitung Badisches Staatstheater Karlsruhe: v.l.n.r. Uta-Christine Deppermann (Künstlerische Betriebsdirektorin), Johannes Graf-Hauber (Geschäftsführender Direktor), Ulrich Peters (Intendant)

News | 21.07.2023

Staats­theater Karls­ruhe mit Saison­bi­lanz zufrieden

von Redaktion Nachrichten

21. Juli 2023

Badisches Staatstheater Karlsruhe zieht positive Bilanz der Spielzeit 2022/23: Gesamtauslastung bei 71%, 240.000 Besucher, Absatz im Webshop um 50% gestiegen.

Das Badi­sche Staats­theater Karls­ruhe hat eine posi­tive Bilanz der Spiel­zeit 202223 gezogen. Die Gesamt­aus­las­tung über alle sechs Sparten hinweg lag bei durch­schnitt­lich 71 Prozent. „Damit wie auch hinsicht­lich der damit erzielten Einnahmen dürfen wir zunächst zufrieden sein“, sagte der Geschäfts­füh­rende Direktor Johannes Graf-Hauber am Freitag. Mit insge­samt 891 Veran­stal­tungen habe das Haus fast 240.000 Besu­cher ange­zogen, davon mehr als 4.000 bei Gast­spielen.

Leitung Staatstheater Karlsruhe

Leitung Staats­theater Karls­ruhe

Zu den Opern­vor­stel­lungen kamen den Angaben zufolge 78.000 Zuschauer. Die belieb­teste Produk­tion der Spiel­zeit war „Ottone, Re di Germania“ mit fünf ausver­kauften Vorstel­lungen bei den Inter­na­tio­nalen Händel-Fest­spielen im Februar. Die Schau­spiel­pro­duk­tionen hatten fast 40.000 Besu­cher, das Staats­bal­lett knapp 37.000 Gäste. Mehr als 35.000 Zuhörer erlebten die Konzerte der Badi­schen Staats­ka­pelle.

Das Fami­li­en­stück zur Weih­nachts­zeit „1001 Nacht“ erreichte mit nahezu 14.000 Besu­chern viele Schul­klassen und Fami­lien. Insge­samt kamen mehr als 32.000 Zuschauer in die Veran­stal­tungen des Jungen Staats­thea­ters und 2.500 zu den Produk­tionen des Volks­thea­ters.

Beim Ticket­kauf beob­achtet das Staats­theater Karls­ruhe eine signi­fi­kante Verän­de­rung: Der Absatz im Webshop sei im Vergleich zur Zeit vor Corona um 50 Prozent gestiegen. Fast ein Drittel der Thea­ter­karten werde inzwi­schen online abge­setzt, erklärte Graf-Hauber.

Eine heraus­for­dernde Aufgabe bleibe das Zusam­men­spiel des Thea­ter­be­triebs mit der im Oktober 2022 begon­nenen Sanie­rung, hieß es. Die kommende Saison beginnt am 16. September mit dem tradi­tio­nellen Thea­ter­fest, das rund 50 Veran­stal­tungen für Groß und Klein bei freiem Eintritt umfasst.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Arno Kohlem