Uwe Eric Laufenberg, ehemaliger Intendant Staatstheater Wiesbaden

News | 22.01.2024

Inten­dant Laufen­berg verlässt Staats­theater Wies­baden

von Redaktion Nachrichten

22. Januar 2024

Der Intendant des Hessischen Staatstheater Wiesbaden, Uwe Eric Laufenberg, tritt mit sofortiger Wirkung zurück. Über die Details des Vertragsendes wurde Stillschweigen vereinbart. Ein langanhaltender Konflikt mit dem Geschäftsführenden Direktor war vorausgegangen.

Der Inten­dant des Hessi­schen Staats­theater Wies­baden, Uwe Eric Laufen­berg, verlässt das Haus mit sofor­tiger Wirkung. Das beschlossen Laufen­berg und der neue hessi­sche Kunst­mi­nister Timon Grem­mels (SPD) nach einem Gespräch am Montag. Laufen­berg stelle seine Leitungs­tä­tig­keit ein und werde am Staats­theater weder weiter spielen noch insze­nieren. Über die Bedin­gungen der Vertrags­auf­lö­sung sei Still­schweigen verab­redet worden.

Uwe Eric Laufenberg

Uwe Eric Laufen­berg

Am Staats­theater Wies­baden herrscht seit mehr als einem Jahr Streit zwischen Inten­dant Laufen­berg und dem Geschäfts­füh­renden Direktor Holger von Berg. Die Träger des Hauses – das Land Hessen zu 52 Prozent und die Stadt Wies­baden zu 48 Prozent – standen dabei hinter von Berg.

„Ich freue mich, dass in dem lang schwe­lenden Konflikt nun einver­nehm­lich ein Lösungs­an­satz gefunden werden konnte“, sagte Grem­mels, der erst am vergan­genen Freitag das Amt des Kunst­mi­nis­ters über­nommen hatte. Laufen­berg dankte dem Minister für seine Initia­tive. Er hoffe, dass dadurch für das Publikum und die Thea­ter­mit­ar­beiter eine gute Perspek­tive geschaffen werde.

Der 1960 in Köln gebo­rene Laufen­berg leitete das Staats­theater Wies­baden seit August 2014. Bereits 2021 hatte er seinen Rück­tritt zum Sommer 2024 verkündet und damit auf das Ausbleiben von Gesprä­chen über eine Verlän­ge­rung seines Vertrages reagiert. Ab der Spiel­zeit 202425 bekommt das Haus mit Doro­thea Hart­mann und Beate Heine eine Doppel­spitze. Die beiden Thea­ter­frauen hatten sich unter rund 40 Mitbe­wer­bern durch­ge­setzt. Ihr Vertrag läuft zunächst über fünf Jahre.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Lena Obst