Peter Gülke, 2013

News | 22.07.2022

Musiker Peter Gülke wird Mitglied im Orden Pour le mérite

von Redaktion Nachrichten

22. Juli 2022

Der Diri­gent und Musik­wis­sen­schaftler Peter Gülke ist einer von vier neuen Mitglie­dern im Orden Pour le mérite. Der 88-Jährige wurde gemeinsam mit dem Philo­so­phen Jürgen Habermas, dem Physiker Stefan Hell und dem briti­schen Archi­tekten Sir David Chip­per­field gewählt, teilte das Staats­mi­nis­te­rium für Kultur und Medien am Freitag mit.

Peter Gülke

Peter Gülke

Gülke wurde 1934 in Weimar geboren. Dort sowie in Jena und Leipzig studierte er Violon­cello, Musik­wis­sen­schaft, Roma­nistik und Germa­nistik. Gülke wirkte unter anderem als Chef­di­ri­gent am Hans-Otto-Theater in Potsdam und von 2015 bis 2020 bei den Bran­den­burger Sympho­ni­kern, als Kapell­meister der Staats­oper Dresden und als Gene­ral­mu­sik­di­rektor der Staats­ka­pelle Weimar. Er war Professor für Diri­gieren an der Musik­hoch­schule Frei­burg und für Musik­wis­sen­schaft an der Univer­sität Basel. 2014 wurde Gülke mit dem Ernst von Siemens Musik­preis „für ein Leben im Dienste der Musik“ ausge­zeichnet.

Dem Orden Pour le mérite gehören derzeit 39 deut­sche und 38 auslän­di­sche Mitglieder an. Die Zuwahl in den Orden zählt zu den höchsten Ehrungen, die einem Wissen­schaftler oder Künstler in Deutsch­land zuteil­werden kann. Der Orden wird von der Kultur­staats­mi­nis­terin finan­ziert und orga­ni­sa­to­risch betreut.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: EvS Musikstiftung / Steffi Loos