PK Dresdner Musikfestspiele

News | 23.11.2023

Dresdner Musik­fest­spiele erkunden „Hori­zonte“

von Redaktion Nachrichten

23. November 2023

Die Dresdner Musikfestspiele planen für 2024 Neuerungen im Programm. Intendant Jan Vogler bezeichnet dies als größte Umwälzung seit fast 100 Jahren. Es sind 60 Veranstaltungen an 21 Spielstätten von Mai bis Juni geplant, darunter vier Uraufführungen und 25 Debüts. Neu ist die "Nacht der jungen Stars".

Die Dresdner Musik­fest­spiele wollen im kommenden Jahr Neues wagen. „Die Klassik-Rezep­tion verän­dert sich. Es könnte die größte Umwäl­zung seit fast hundert Jahren werden“, sagte Inten­dant Jan Vogler am Donnerstag. Davon sei das Programm 2024 inspi­riert. „Ich freue mich auf den buntesten Fest­spiel­jahr­gang seit der Grün­dung des Festi­vals“, erklärte der Cellist.

PK Dresdner Musikfestspiele

PK Dresdner Musik­fest­spiele

Vom 9. Mai bis 9. Juni sind 60 Veran­stal­tungen an 21 Spiel­stätten in und um Dresden vorge­sehen. Dabei werden 25 Debüts erwartet. Während der 32 Festi­val­tage sind vier Urauf­füh­rungen geplant. Das Eröff­nungs­kon­zert gestaltet das Concert­ge­bouw Orchestra Amsterdam unter Klaus Mäkelä, den Abschluss die Tsche­chi­sche Phil­har­monie mit Jakub Hrùša am Pult. Ein neues Format ist die „Die Nacht der jungen Stars“, in der promi­nente Paten wie Till Brönner, Sarah Willis und Martin Grubinger die kommende Musi­ker­ge­nera­tion auf die Bühne bitten.

Das Dresdner Elektro-Pop-Duo Ätna wird bei den Musik­fest­spielen erst­mals gemeinsam mit den Dresdner Kapell­so­listen auftreten. Der Geiger Daniel Hope und Inten­dant Vogler werden mit dem Deut­schen Symphonie-Orchester Berlin unter der Leitung von Anna Rakitina in der Frau­en­kirche spielen. Mit Richard Wagners „Die Walküre“ konzer­tant setzen das Dresdner Fest­spiel­or­chester und Concerto Köln unter Kent Nagano ihren Ring-Zyklus im histo­ri­schen Klang­ge­wand fort. Der briti­sche Rock­sänger Sting präsen­tiert mit Band seine größten Hits in der Dresdner Messe. Und mit Laufey gibt eine Jazz-Newco­merin ihr Dresden-Debüt.

Bei der 46. Ausgabe in diesem Jahr zogen die Dresdner Musik­fest­spiele mit 63 Konzerten rund 60.000 Besu­cher an. Die Auslas­tung lag bei rund 91 Prozent.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Oliver Killig