Die neuen Zwillingsflügel von Blüthner im Konzertfoyer der Oper Leipzig mit Ugo D’Orazio (l.), Studienleiter an der Oper Leipzig, und Christian Hornef (r.), stellvertretender Studienleiter

News | 24.05.2022

Oper Leipzig erwirbt neue Zwil­lings­flügel

von Redaktion Nachrichten

24. Mai 2022

Die Oper Leipzig hat zwei neue Konzert­flügel erworben. Die Instru­mente des Leip­ziger Tradi­ti­ons­un­ter­neh­mens Blüthner seien nahezu iden­tisch, da sie zur selben Zeit und aus den glei­chen Mate­ria­lien gefer­tigt wurden, teilte das Haus am Dienstag mit. Dadurch ergänzten sich die 2,80 Meter langen Flügel im Klang und harmo­nierten hervor­ra­gend mitein­ander.

Zwillingsflügel in der Oper Leipzig

Zwil­lings­flügel in der Oper Leipzig

Der Inten­dant und Gene­ral­mu­sik­di­rektor der Oper Leipzig, , sieht in der Anschaf­fung viele neue Möglich­keiten für Reper­toire und Konzert­spek­trum sowie für die klang­liche Gestal­tung: „Die beiden neuen Konzert­flügel zeichnen sich durch weichere Anschlag­me­cha­nismen und immense Klang­fülle aus.“

Bisher verfügte das Konzert­foyer des Hauses nur über einen Flügel. Für Produk­tionen mit zwei Flügeln musste sich die Oper jeweils mit aufwen­digen Trans­porten anderer Instru­mente aushelfen. Die neuen Klaviere ersetzen den rund 30 Jahre alten Konzert­flügel, der künftig die Arbeit auf der Probe­bühne 2 unter­stützen wird.

Die ersten beiden Konzerte mit den Zwil­lings­flü­geln finden Ende Juni im Rahmen der Fest­tage „Wagner 22“ statt.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Annalena Müller/ Oper Leipzig