Libor Pešek (1933-2022)

News | 24.10.2022

Diri­gent Libor Pešek (89) gestorben

von Redaktion Nachrichten

24. Oktober 2022

Der tsche­chi­sche Diri­gent Libor Pešek ist tot. Er starb am Sonntag, berich­tete das Tsche­chi­sche Fern­sehen (CT) am Montag unter Beru­fung auf den Direktor des Tsche­chi­schen Natio­nalen Sympho­nie­or­ches­ters (ČNSO), Jan Hase­nöhrl. Pešek wurde 89 Jahre alt.

Libor Pešek (1933-2022)

Libor Pešek (1933–2022)

1933 in Prag geboren, war Pešek einer der bedeu­tendsten tsche­chi­schen Diri­genten. Er gastierte bei zahl­rei­chen in- und auslän­di­schen Orches­tern. Von 1987 bis 1997 war er künst­le­ri­scher Leiter und Chef­di­ri­gent des Royal Phil­har­monic Orchestra in Liver­pool. Von 2007 bis 2019 wirkte er als Chef­di­ri­gent des ČNSO.

Pešek war beson­ders für seine Inter­pre­ta­tionen tsche­chi­scher Musik bekannt. Dabei enga­gierte er sich auch für weniger bekannte Kompo­nisten wie Josef Suk und Vítězslav Novák.

1996 wurde der Diri­gent von Königin Elisa­beth II. zum Ritter des briti­schen Empire (OBE) ernannt. Ein Jahr später erhielt er die Tsche­chi­sche Verdienst­me­daille erster Klasse.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Jindřich Nosek (NoJin