Yamen Saadi, Konzertmeister im Orchester der Wiener Staatsoper / der Wiener Philharmoniker

News | 24.10.2022

Neuer Konzert­meister im Orchester der Wiener Staats­oper

von Redaktion Nachrichten

24. Oktober 2022

Yamen Saadi ist neuer Konzert­meister im Orchester der Wiener Staats­oper / der Wiener Phil­har­mo­niker. Der junge israe­li­sche Geiger ging bei einem Probe­spiel für die vakante Stelle als Gewinner hervor, teilte das Haus am Montag mit. Seine ersten Dienste im Orches­ter­graben werde er in der aktu­ellen Vorstel­lungs­serie des Balletts „Dorn­rös­chen“ spielen.

Yamen Saadi

Yamen Saadi

Saadi wurde 1997 in Naza­reth geboren. Ersten Geigen­un­ter­richt erhielt er am Baren­boim-Said-Konser­va­to­rium in seiner Heimat­stadt. Später studierte er bei Chaim Taub, dem Konzert­meister des Israel Phil­har­monic Orchestra, sowie bei Mihaela Martin an der Kron­berg Academy. Im Alter von elf Jahren trat er Daniel Baren­boims West-Eastern Divan Orchestra bei und wurde sechs Jahre später zum Konzert­meister dieses Klang­kör­pers ernannt.

Als Solist trat Saadi bereits mit der Staats­ka­pelle Berlin, dem Chamber Orchestra of Europe, dem Israel Phil­har­monic Orchestra sowie dem Orquestra de València unter Diri­genten wie Daniel Baren­boim, Lawrence Foster und Chris­toph Poppen auf. Weitere inter­na­tio­nale Auftritte führten ihn nach Europa, Asien und in die USA, er gastierte unter anderem beim Rheingau Musik Festival, beim Schleswig-Holstein Festival sowie in der New Yorker Carnegie Hall.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Clara Evens