Verleihung Theaterpreis Der Faust 2023

News | 25.11.2023

Thea­ter­preis Der Faust an Vera-Lotte Boecker

von Redaktion Nachrichten

25. November 2023

Die Sopranistin Vera-Lotte Boecker und der Regisseur David Hermann haben den Theaterpreis Der Faust erhalten. Boecker wurde für ihre Rolle in der Oper "Bluthaus" und Hermann für seine Inszenierung von "Dogville" ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Thalia Theater Hamburg statt.

Die Sopra­nistin Vera-Lotte Boecker ist mit dem Thea­ter­preis Der Faust ausge­zeichnet worden. Die Sängerin erhielt die undo­tierte Ehrung am Sams­tag­abend für ihre Darstel­lung der Nadja in Georg Fried­rich Haas« Oper „Blut­haus“ an der Baye­ri­schen Staats­oper. Der Regis­seur David Hermann wurde für seine Insze­nie­rung von Gordon Kampes Oper „Dogville“ am Aalto Musik­theater Essen ausge­zeichnet. Die Preis­ver­lei­hung fand im Thalia Theater Hamburg statt und damit zum zweiten Mal in der Hanse­stadt.

Verleihung Theaterpreis Der Faust 2023

Verlei­hung Thea­ter­preis Der Faust 2023

Weitere Preise für Darsteller gingen im Bereich Schau­spiel an Fritzi Haber­landt für ihre Rolle in Elfriede Jelineks „Angabe der Person“ am Deut­schen Theater Berlin, im Bereich Tanz an Ligia Lewis für ihre Perfor­mance in „A Plot / A Scandal“ bei der Ruhr­tri­en­nale und im Bereich Theater für junges Publikum an Wicki Bern­hardt und Janna Pinsker in „Family Crea­tures“ am Frank­furter Künst­ler­haus Mouson­turm. Als beste Insze­nie­rungen wurden „Johann Holtrop – Abriss der Gesell­schaft“ von Stefan Bach­mann in einer Kopro­duk­tion des Schau­spiels Köln mit dem Düssel­dorfer Schau­spiel­haus, „Das Kind träumt“ von Alex­ander Riemen­schneider am Berliner Theater an der Parkaue (Kate­gorie Theater für junges Theater) und Floren­tina Holz­in­gers „Ophelia’s Got Talent“ an der Volks­bühne Berlin (Kate­gorie Tanz) ausge­zeichnet.

Ehrungen gab es in insge­samt zwölf Kate­go­rien. Zudem ging der Perspek­tiv­preis der Länder an das Hamburger „Fundus Theater | Forschungs­theater“ für Kinder. Für sein Lebens­werk wurde der Drama­turg und Opern­in­ten­dant Klaus Zehelein geehrt.

Der zum 18. Mal verlie­hene Faust würdigt Kultur­schaf­fende, deren Arbeit wegwei­send für das deut­sche Theater ist. Die Auszeich­nung wird von der Kultur­stif­tung der Länder, der Deut­schen Akademie der Darstel­lenden Künste, dem Deut­schen Bühnen­verein und einem jähr­lich wech­selnden Bundes­land vergeben. Über die Preis­träger entscheidet eine fünf­köp­fige Jury, die von der Akademie der Darstel­lenden Künste benannt wurde.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Screenshot Livestream