Herbert Blomstedt

News | 26.06.2022

Blom­stedt sagt nach Sturz Konzerte in Berlin ab

von Redaktion Nachrichten

26. Juni 2022

Der schwe­di­sche Diri­gent Herbert Blom­stedt hat seine Konzerte mit der Staats­ka­pelle Berlin am 27. und 28. Juni abge­sagt. Wie die Staats­oper am Sonntag mitteilte, ist der 94-Jährige am Sams­tag­nach­mittag gestürzt. Es gehe ihm besser, aber er bleibe vorerst zur Beob­ach­tung im Kran­ken­haus.

Herbert Blomstedt

Herbert Blom­stedt

Für Blom­stedt über­nimmt kurz­fristig Chris­tian Thie­le­mann die musi­ka­li­sche Leitung der beiden Konzerte in der Staats­oper Unter den Linden (Montag) und in der Berliner Phil­har­monie (Dienstag). Auf dem Programm bleibt weiterhin Anton Bruck­ners Sinfonie Nr. 7. Statt der Sinfonie Nr. 34 von Wolf­gang Amadeus Mozart erklingt Richard Wagners „Vorspiel und Liebestod“ aus der Oper „Tristan und Isolde“.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Martin U.K. Lengemann