Generalintendant Hans-Georg Wegner, Kaufm. Geschäftsführer Christian Schwandt, Mecklenburgisches Staatstheater

News | 28.12.2023

Staats­theater Schwerin: Mehr Besu­cher als vor Pandemie

von Redaktion Nachrichten

28. Dezember 2023

Das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin hatte 2023 rund 144.000 Besucher bei etwa 740 Aufführungen und Konzerten, eine höhere Besucherzahl als vor der Corona-Pandemie. Trotz notwendiger Sparmaßnahmen, u.a. durch das Streichen von kostspieligen Events, konnte das Theater Publikum anziehen; besonders beliebt ist die neue Spielstätte Kulturmühle Parchim.

Das Meck­len­bur­gi­sche Staats­theater Schwerin hat 2023 bei knapp 740 Vorstel­lungen und Konzerten rund 144.000 Zuschauer begrüßt. Damit habe man an seinen drei Stand­orten „eine Besu­cher­zahl erreicht, die über dem Niveau des Jahres vor Corona liegt“, sagte der Kauf­män­ni­sche Geschäfts­führer Chris­tian Schwandt am Donnerstag. Die Auslas­tung habe bei 80 Prozent gelegen.

Hans-Georg Wegner, Christian Schwandt

Hans-Georg Wegner, Chris­tian Schwandt

Insge­samt zog das Sechs-Sparten-Theater 50.000 Gäste mehr an als im Vorjahr (93.800 Menschen bei 450 Veran­stal­tungen). Die Treue des Publi­kums gebe dem Theater und seiner Arbeit den nötigen Rück­halt, resü­mierte Gene­ral­inten­dant Hans-Georg Wegner. „Aber wir können auch vermehrt neues Publikum in unseren Bühnen begrüßen, und das freut mich ganz beson­ders.“

Wegen Kosten­stei­ge­rungen und Tarif­er­hö­hungen habe man sich im zurück­lie­genden Jahr etliche Spar­maß­nahmen aufer­legen müssen, erklärte Schwandt. Deshalb wurden kosten­in­ten­sive Veran­stal­tungen gestri­chen, darunter Konzerte auf der Schwim­menden Wiese sowie aufwen­dige Gast­spiele und der Thea­ter­ball.

Als Publi­kums­ma­gnet erweise sich die Kultur­mühle Parchim, die im Mai 2023 als neue Spiel­stätte eröffnet wurde. Der frühere Getrei­de­spei­cher wird über­wie­gend vom Jungen Staats­theater bespielt.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Philip Frowein