Francesco Angelico

News | 29.05.2024

Kasseler Gene­ral­mu­sik­di­rektor künftig Chef­di­ri­gent

von Redaktion Nachrichten

29. Mai 2024

Der Gene­ral­mu­sik­di­rektor des Staats­thea­ters Kassel, Fran­cesco Ange­lico, wird sich ab sofort als Chef­di­ri­gent ausschließ­lich auf den konzer­tanten Bereich konzen­trieren. Das gab Hessens Kultur­mi­nister Timon Grem­mels (SPD) am Mitt­woch bekannt. „Ich freue mich sehr, bis zum Ende meiner Tätig­keit zusammen mit dem Staats­or­chester Kassel weiter musi­zieren zu können“, erklärte Ange­lico, der seinen Vertrag im Sommer 2025 nach dann acht Jahren auslaufen lässt.

Francesco Angelico

Fran­cesco Ange­lico

Hinter­grund der Ände­rung sind Meinungs­ver­schie­den­heiten zwischen dem italie­ni­schen Diri­genten und dem Orchester einer­seits und Inten­dant Florian Lutz ande­rer­seits hinsicht­lich der Musik­thea­ter­dra­ma­turgie. Pres­se­be­richten zufolge beklagten die Musiker, dass ihnen in den Musik­thea­ter­pro­duk­tionen und auch der Musik selbst nicht der erfor­der­liche Raum gegeben werde. Deshalb votierten mehr als 98 Prozent Orches­ter­mit­glieder in einer internen Abstim­mung gegen eine weitere Zusam­men­ar­beit mit Lutz. Dessen zunächst bis 2026 laufender Vertrag wurde im Früh­jahr bis 2031 verlän­gert.

„Bei den großen Verdiensten, die sich der Gene­ral­mu­sik­di­rektor mit und um das Staats­or­chester des Staats­thea­ters erworben hat, ist es wichtig, einen Weg gefunden zu haben, der Fran­cesco Ange­lico die von ihm gewünschte künst­le­ri­sche Fokus­sie­rung erlaubt und zugleich einem respekt­vollen Mitein­ander dient“, erklärte Kassels Ober­bür­ger­meister Sven Schoeller für die Stadt Kassel als weiterem Träger des Staats­thea­ters.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Giancarlo Pradelli