Rheingau Musik Festival, Impressionen Kloster Eberbach

News | 30.08.2022

Rheingau Musik Festival stei­gert Auslas­tung auf 94 Prozent

von Redaktion Nachrichten

30. August 2022

Das Rheingau Musik Festival (RMF) erwartet in diesem Jahr eine Auslas­tung von 94 Prozent. Vor Corona waren es jeweils zwischen 90 und 92 Prozent. „Ich bin positiv berührt von dem großen Besu­cher­inter­esse“, erklärte Geschäfts­führer Marsi­lius Graf von Ingel­heim am Dienstag. Bislang wurden fast 105.000 Eintritts­karten verkauft. Das Festival endet am Samstag (3. September) mit einem Konzert der Bamberger Sympho­niker unter der Leitung ihres Ehren­di­ri­genten Chris­toph Eschen­bach. In der Basi­lika von Kloster Eber­bach erklingt Anton Bruck­ners Sinfonie Nr. 8.

Rheingau Musik Festival

Rheingau Musik Festival

Die 35. Ausgabe des RMF, die am 25. Juni begann, umfasst 134 Konzerte an 25 Spiel­stätten im Rheingau und benach­barten Regionen. Der Leit­ge­danke lautete „Zusam­men­halt“. 75 Konzerte waren den Angaben zufolge ausver­kauft, darunter Auftritte der dies­jäh­rigen Fokus-Künstler. Die Violi­nistin Julia Fischer und der Pianist Jan Lisiecki waren in Orches­ter­kon­zerten, in Kammer­musik und erst­mals auch als Duo zu erleben. Der Jazz-Schlag­zeuger Wolf­gang Haffner stand drei Mal auf der Bühne.

Zum 175. Todestag von Felix Mendels­sohn Bartholdy präsen­tierte das Festival unter­schied­lichste Werke des Kompo­nisten, darunter die Orato­rien „Paulus“ und „Elias“ sowie Kammer­musik, Sinfo­nien, Orgel­musik und das Violin­kon­zert in e‑Moll. Gleich fünf der tradi­ti­ons­reichsten deut­schen Knaben­chöre gaben Einblicke in ihre Klang­kultur: der Leip­ziger Thoman­er­chor, der Winds­ba­cher Knaben­chor, die Regens­burger Domspatzen, der Tölzer Knaben­chor und der Dresdner Kreuz­chor. Zu den weiteren Gästen zählten die Geigerin Anne-Sophie Mutter mit dem Pitts­burgh Symphony Orchestra, der Tenor Jonas Kauf­mann mit dem WDR Funk­haus Orchester und der Pianist Daniil Trifonov mit der Deut­schen Kammer­phil­har­monie Bremen.

Der Gesamt­etat des Festi­vals belief sich nach Veran­stal­ter­an­gaben auf acht Millionen Euro. Finan­ziert wird es über Spon­soren, Spenden und Mitglieds­bei­träge des Förder­ver­eins.

Das 36. Rheingau Musik Festi­vals soll vom 24. Juni bis 2. September 2023 statt­finden.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Klaus Weddig