News | 02.11.2021

Nürn­berger „Meistersinger“-Wettbewerb startet wieder

von Redaktion Nachrichten

2. November 2021

Nach der Corona-bedingten Absage 2020 soll der inter­na­tio­nale Wett­be­werb „Die Meis­ter­singer von “ im kommenden Jahr wieder statt­finden. Ab sofort und bis 31. Januar 2022 können sich Sänge­rinnen und Sänger zwischen 18 und 36 Jahren bewerben, wie das am Dienstag mitteilte. Voraus­set­zung sind erste beruf­liche Erfah­rungen oder die Imma­tri­ku­la­tion an einer Musik­hoch­schule. Die Alters­grenze wurde ange­hoben, damit alle Kandi­daten aus dem Vorjahr sich erneut bewerben können.

Nürnberg Opernhaus

Nürn­berg Opern­haus

Bei den ersten beiden Austra­gungen des Wett­be­werbs 2016 und 2018 gingen jeweils mehr als 700 Bewer­bungen ein. Die 80 Besten wurden nach Nürn­berg zu den Endrunden einge­laden, um dort vor der Jury und dem Publikum um Preise in Höhe von bis zu 10.000 Euro für den Sieger zu wett­ei­fern. Im kommenden Jahr liegt der Fokus auf den tiefen Stimm­fä­chern, daher werden Sonder­preise für Alt und Bass ausge­lobt. Zudem gibt es ein Forum für junge Stimmen, die ins drama­ti­sche Fach streben.

Den Höhe­punkt des Wett­be­werbs bildet das öffent­liche Finale mit anschlie­ßender Preis­ver­lei­hung am 27. Juli 2022 im Nürn­berger Opern­haus. Die Fina­listen werden von der begleitet. Tags darauf geben die Preis­träger ein kosten­loses Open-Air-Konzert auf dem Nürn­berger Haupt­markt.

Der vom Staats­theater Nürn­berg ins Leben geru­fene Gesangs­wett­be­werb findet alle zwei Jahre statt und widmet sich beson­ders der Pflege des Deut­schen Fachs. Er wird ausschließ­lich durch Mäzene und Spon­soren getragen.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Matthias Dengler