News | 07.08.2020

Öster­rei­chi­scher Musik­thea­ter­preis an 20 Gewinner

von Redaktion Nachrichten

7. August 2020

Beim Öster­rei­chi­schen Musik­thea­ter­preis sind das Landes­theater vier Mal und die Volks­oper drei Mal ausge­zeichnet worden. Je zwei Ehrungen gingen an die Oper , das Tiroler Landes­theater und die . Das teilten die Veran­stalter in der Nacht zu Freitag mit. Insge­samt wurden in Preise in 15 Kate­go­rien sowie fünf Sonder­preise vergeben.

Österreichischer Musiktheaterpreis

Öster­rei­chi­scher Musik­thea­ter­preis

Die Sopra­nistin Ursula Pfitzner wurde als Beste weib­liche Haupt­rolle für ihre Darstel­lung der Herzogin in „Power Her Face“ von an der Volks­oper Wien ausge­zeichnet. Beste männ­liche Haupt­rolle wurde der Bass Gábor Bretz für die Titel­partie in Jules Massenets Oper „Don Quichotte“ bei den Bregenzer Fest­spielen. In den Kate­go­rien Bester Nach­wuchs gewannen die Mezzo­so­pra­nistin Florence Losseau (Annio in „La Clemenza di Tito“ am Landes­theater Linz) und der Tenor Andrzej Lampert (Der Hirt in „König Roger“ an der Oper Graz).

Für sein Lebens­werk wurde der spani­sche Opern­sänger ausge­zeichnet. Der Medien-Sonder­preis ging an den Bass „für seine inter­na­tio­nale Tätig­keit als öster­rei­chi­sches Aushän­ge­schild“. Bestes Orchester wurde das Bruckner Orchester Linz. Der erst­mals verge­bene Sonder­preis für die beste Jugend- und Kinder­mu­sik­thea­ter­pro­duk­tion ging an „Land des Lächelns für Kinder“ bei den Seefest­spielen Mörbisch.

„Das Musik­theater liefert mit seinem treuen und begeis­terten Millio­nen­pu­blikum auch in wirt­schaft­li­cher Hinsicht einen wich­tigen Beitrag für Öster­reichs Kultur­land­schaft“, sagte der Präsi­dent des Musik­thea­ter­preises, Karl-Michael Ebner. „Vor allem steht es aber für künst­le­ri­schen Hoch­ge­nuss, auf den wir in diesem so außer­ge­wöhn­li­chen Jahr leider viel zu oft verzichten mussten. Die Auszeich­nungen sind heuer unser spezi­eller Dank an heraus­ra­gende Menschen, die den Spiel­be­trieb auf den heimi­schen Bühnen zu einem Erlebnis machen.“

Der Öster­rei­chi­sche Musik­thea­ter­preis wird seit 2013 für heraus­ra­gende Leis­tungen in Oper, Operette, Musical und Ballett verliehen. Veran­stalter ist der Verein Art Projekt. Über die dies­jäh­rige Vergabe der Preise entschied eine Jury aus neun Kultur­jour­na­listen unter dem Vorsitz von Susanna Dal Monte, Ressort­lei­terin „Aktu­elle Kultur“ beim Radio­sender Ö1.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.