0
154

Der Intendant der Oper Zürich, Andreas Homoki, verlässt das Haus 2025. Homoki habe sich entschieden, seine Amtszeit nach dann 13 Jahren zu beenden, teilte der Verwaltungsrat der Opernhaus AG am Dienstag in Zürich mit. Eine Findungskommission soll bis Ende dieses Jahres einen neuen Intendanten präsentieren.

Andreas Homoki

Andreas Homoki

Der stellvertretende Intendant und Kaufmännische Direktor, Christian Berner, wechselt ab der Saison 2023/24 in den Verwaltungsrat. Seine Nachfolge werde dann der derzeitige stellvertretende Kaufmännische Direktor Marc Meyer (44) antreten.

Ein Wechsel der Intendanz sei für jedes Haus eine Herausforderung, sagte Verwaltungsratspräsident Markus Notter. „Um diese Übergangsphase gut vorbereiten und durchführen zu können, ist die Berufung von Christian Berner zum Delegierten des Verwaltungsrates eine hervorragende Unterstützung“ Mit der Ernennung Meyers zum Kaufmännischen Direktor garantiere der Verwaltungsrat eine zuverlässige und kontinuierliche Leitungsstruktur.

Ballettdirektor Christian Spuck geht 2023 nach Berlin, wo er zum Intendanten des Staatsballetts berufen wurde. In Zürich folgt ihm Cathy Marston, gebürtige Britin mit Schweizer Pass.

Im März hatte das Opernhaus Zürich mit Annette Weber eine neue Operndirektorin präsentiert. Die gebürtige Karlsruherin übernimmt ab der Saison 2021/22 die Nachfolge von Michael Fichtenholz, der das Haus im Sommer vorzeitig verlassen wird.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display