News | 10.02.2022

Opern­sänger Rolf Wollrad gestorben

von Redaktion Nachrichten

10. Februar 2022

Die Dresdner Semper­oper trauert um ihr Ehren­mit­glied Rolf Wollrad. Wie das Haus am Donnerstag mitteilte, ist ihr früherer Opern­di­rektor am Mitt­woch gestorben. Darüber habe die Familie des Sängers infor­miert. Wollrad war am Sonntag 84 Jahre alt geworden.

Rolf Wollrad (1938-2022)

Rolf Wollrad (1938–2022)

1938 in Döbeln geboren, studierte Wollrad in und Sofia. Danach gehörte er zunächst zum Ensemble der Landes­bühnen in . 1970 kam er an die Dresdner Staats­oper. 1991 berief ihn der dama­lige Inten­dant Chris­toph Albrecht zum Opern­di­rektor. Bereits 1975 war Wollrad zum Kammer­sänger ernannt worden.

2003 verab­schie­dete ihn die Semper­oper als ihr Ehren­mit­glied. Danach gastierte der Bass bei zahl­rei­chen Musik­thea­ter­pro­duk­tionen in und darüber hinaus. Seinen endgül­tigen Abschied von der Bühne nahm Wollrad 2013 nach 52 Jahren.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Semperoper Dresden / Erwin Döring