News | 22.03.2022

Oster­fest­spiele Baden-Baden mit russi­scher Musik

von Redaktion Nachrichten

22. März 2022

Die Oster­fest­spiele -Baden stellen in diesem Jahr Werke von und in den Mittel­punkt. „Dass wir russi­sche Musik präsen­tieren, die fried­lich und gemein­schaft­lich von Menschen vieler Nationen inter­pre­tiert wird, kann als Signal für mehr Mensch­lich­keit und Frieden verstanden werden“, sagte Fest­spiel­haus-Inten­dant Bene­dikt Stampa am Dienstag. Es sind die achten Oster­fest­spiele mit den Berliner Phil­har­mo­ni­kern.

Zentrale Fest­spiel-Oper ist Tschai­kow­skys „Piqué Dame“ in einer Neuin­sze­nie­rung von Moshe Leiser & Patrice Caurier. Neben den vier Vorstel­lungen steht eine konzer­tante Auffüh­rung von dessen Einakter „Jolanthe“ auf dem Programm. In sinfo­ni­schen Konzerten erklingen Stra­win­skys „Le sacre du prin­temps“ sowie die Suiten „Petruschka“ und „Der Feuer­vogel“. Am Pult der Phil­har­mo­niker stehen Chef­di­ri­gent Kirill Petrenko sowie und .

Es sei ihm wichtig, die großen Werke der russi­schen Musik­kultur weiterhin mit einem inter­na­tio­nalen Ensemble umzu­setzen“, erklärte Petrenko. „Wir möchten hier ein Beispiel dafür geben, wie man das ohne Vorbe­halte auch in diesen Zeiten machen kann.“ Im Rahmen der Fest­spiele wollen die Phil­har­mo­niker für die -Nothilfe der UNO-Flücht­lings­hilfe werben, sagte die Inten­dantin des Orches­ters, Andrea Zietz­sch­mann.

Ein Konzert mit der russi­schen Sopra­nistin als Solistin soll nach deren Absage aller Auftritte zu einem Gala­kon­zert erwei­tert werden. Dazu habe man Sänger aus ganz Europa einge­laden, hieß es.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.