0
66

Die Osterfestspiele Salzburg werden in diesem Jahr erstmals auf Herbst verschoben. „Wir haben bis zum heutigen Tag mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln versucht, an der Durchführung des Festivals an Ostern 2021 festzuhalten“, sagte Intendant Nikolaus Bachler am Montag. So habe man den Spielplan zwei Mal an die zu erwartenden Möglichkeiten in Bezug auf die COVID-19-Pandemie angepasst. „Nun ist aber klar, dass eine Durchführung im April aufgrund der aktuellen Vorgaben der Bundesregierung nicht möglich ist“, erklärte er.

Großes Festspielhaus Salzburg

Großes Festspielhaus Salzburg

Statt am Osterwochenende soll das Festival an Allerheiligen, vom 29. Oktober bis 1. November 2021, stattfinden. Das genaue Programm wollen die Veranstalter im Mai bekanntgeben. „Ich denke, dass die Osterfestspiele auch im Herbst durchaus ihren Reiz haben werden und hoffe, dass es uns gelingt, den Großteil des Oster-Programms auf Ende Oktober verschieben zu können“, sagte der Künstlerische Leiter Christian Thielemann. Auf jeden Falle werde es ein Wiedersehen mit der Staatskapelle Dresden in Kombination mit hochkarätigen Solisten geben.

Die für Ostern erworbenen Karten verliehen ihre Gültigkeit und werden rückabgewickelt. Der Ticketpreis kann erstattet, auf das Kundenkonto übertragen oder gespendet werden.

Die Osterfestspiele wurden seit 1967 von Herbert von Karajan und den Berliner Philharmonikern bespielt. Nach dem Rückzug des Orchesters 2012 übernahmen Thielemann und die Sächsische Staatskapelle Dresden. 2020 wurden die Festspiele wegen der Corona-Pandemie abgesagt.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display