Der britische Cellist Sheku Kanneh-Mason (21) erhält den diesjährigen Lotto-Förderpreis des Rheingau Musik Festivals. Das teilten die Veranstalter am Mittwoch mit. Die Verleihung der mit 15.000 Euro dotierten Auszeichnung soll im kommenden Jahr stattfinden. Wegen der Corona-Pandemie wurde das Festival 2020 abgesagt.

Sheku Kanneh-Mason beim Rheingau Musik Festival

Sheku Kanneh-Mason beim
Rheingau Musik Festival

Mit seinem ehrlichen, erdigen Ton und warmen Vibrato umarmt er nahezu jede musikalische Phrase und spielt sich in die Herzen des Publikums“, erklärte die Jury. „Dabei unterstreiche der junge Cellist bereits von Beginn seiner Karriere an, was ihm wichtig ist: (familiärer) Zusammenhalt, Nachhaltigkeit und Solidarität. Nicht die zahlreichen, einzigartigen und medienwirksamen Fernsehauftritte, sondern vielmehr die dadurch verbundene Aufrichtigkeit und Mitmenschlichkeit machen diesen außergewöhnlichen Künstler zum Vorbild und Hoffnungsträger einer ganzen Generation.“

Der Förderpreis des Rheingau Musik Festivals wird seit 2009 verliehen. Er soll „ausdrücklich besondere Nachwuchstalente auszeichnen, um ihnen den Weg nach oben zu erleichtern“, erklärte der Geschäftsführer von Lotto Hessen, Heinz-Georg Sundermann. Bisherige Preisträger waren unter anderem Sebastian Manz (Klarinette), Vestard Shimkus und Christopher Park (beide Klavier), Leticia Moreno und Emmanuel Tjeknavorian (beide Geige) und im vorigen Jahr der griechische Flötist Stathis Karapanos.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

ANZEIGE