Mittwoch, November 13, 2019
Cross­over-Visio­nen oder Pseu­do­folk­lo­re?

Im Supermarkt der Traditionen

Welt­mu­sik: Mul­ti­kul­tu­rel­le Klang­vi­sio­nen oder durch­kom­mer­zia­li­sier­te, zusam­men­ge­pansch­te Pseu­do­folk­lo­re?
Lehár Festival Bad Ischl
Ein­flüs­se aus aller Welt

Exotisch!

Woher kommt eigent­lich…

Die Weltmusik?

Gamelan in der Elbphilharmonie
Java­ni­sche Game­lan

Mit dem Urgrund des Seins verbunden

Radulovic Baika
Neman­ja Radul­o­vić

Musik ­gegen die Angst

Fin de siè­cle

Musik küsst bildende Kunst

Über die Jahr­hun­der­te hin­weg sind Musik und bil­den­de Kunst bestän­dig im Gespräch. Ab dem Fin de siè­cle ver­we­ben sie sich immer extre­mer.
Love in Fragments
Ein inter­dis­zi­pli­nä­res Büh­nen­stück

Liebesfragmente

Parsifal an der Staatsoper Hamburg in der Inszenierung von Achim Freyer
Insze­nie­run­gen von Künst­lern

Kunst für die große Bühne

Impression III (Concert)
Woher kommt eigent­lich…

Der gelbe Klang?

Von der Wür­di­gung des Lebens­werks bis zum Preis für Nach­wuchs­för­de­rung: Alle Preis­trä­ger des OPUS KLASSIK 2019 auf einen Blick.   Aus­ge­zeich­net für sein Lebens­werk­Di­ri­gent…
Mariss Jan­sons wird für sein Lebens­werk mit dem OPUS KLASSIK 2019 aus­ge­zeich­net.

Meister der Atmosphäre

Das Inde­pen­dent-Label MDG und sei­ne Künst­ler erhal­ten in fünf Kate­go­ri­en einen OPUS KLASSIK 2019.

Purismus siegt!

Kon­stan­tin Reinfeld wird als Nach­wuchs­künst­ler des Jah­res in der Kate­go­rie Mund­har­mo­ni­ker mit dem OPUS KLASSIK 2019 aus­ge­zeich­net. Zur Sei­te steht ihm der Pia­nist Ben­ya­min Nuss.

Spannende neue Wege

Franz Schu­berts Streich­quar­tet­te und Lie­der in der Inter­pre­ta­ti­on des Signum Quar­tetts wer­den mit einem OPUS KLASSIK 2019 als Kam­mer­mu­sik­ein­spie­lung des Jah­res in der Kate­go­rie Quar­tett aus­ge­zeich­net.

Aus der Ferne ganz nah

Die Wie­ner Phil­har­mo­ni­ker der Diri­gent Franz Wel­ser-Möst erhal­ten für ihre Auf­nah­me von Gott­fried von Ein­ems „Phil­adel­phia Sin­fo­nie“ einen OPUS KLASSIK 2019 in der Kate­go­rie Solis­ti­sche Ein­spie­lung der Musik des 20. / 21. Jahr­hun­derts.

Reiche Raffinesse

Die ers­te gemein­sa­me CD-Pro­duk­ti­on des Cal­mus Ensem­bles und amar­cord wird mit dem OPUS KLASSIK 2019 für die Chor­werk­ein­spie­lung des Jah­res aus­ge­zeich­net.

Gegenwärtige Klangkraft

Das Schu­mann Quar­tett und die Sopra­nis­tin Anna Lucia Rich­ter wer­den für ihr Album „Inter­mez­zo“ mit dem OPUS KLASSIK 2019 für die Kam­mer­mu­sik­ein­spie­lung des Jah­res im Fach Quin­tett aus­ge­zeich­net.

Inniges Glück und tiefe Tragik

Mido­ri Sei­ler erhält den OPUS KLASSIK 2019 für die Kon­zert­ein­spie­lung im Fach Vio­li­ne.

Venedig glänzt und funkelt

Der Kla­ri­net­tist Kin­an Azmeh erhält den OPUS KLASSIK 2019 für die Kon­zert­ein­spie­lung des Jah­res im Fach Kla­ri­net­te.

Grenzgänger zwischen den Welten

Die „gol­de­ne

Sinfonien aus Stein und Stahl

Archi­tek­tur wie Musik rin­gen um die per­fek­te, die „gol­de­ne“ Pro­por­ti­on. Die bei­den Küns­te stan­den sich des­halb in vie­len Jahr­hun­der­ten beson­ders nahe – und inspi­rier­ten sich gegen­sei­tig.
Südtiroler Bergkulisse bei I Suoni delle Dolomiti
Kon­zer­te in luf­ti­gen Höhen

Der Berg ruft!

Johann Sebastian Bach Chamber Music Hall Manchester (Zaha Hadid)
Woher kom­men eigent­lich…

Die außermusikalischen Klänge im Raum ?

Elbphilharmonie Hamburg
Wel­cher Bau klingt ide­al?

Schuhschachtel oder Weinberg

Carillons
Caril­lons – die gro­ßen Glo­cken­spie­le

Musik aus dem Himmel

Musik am Hof des Son­nen­kö­nigs Lud­wig XIV.

Macht, Glanz und Intrige

Wohl nie war die Geschich­te eines Herr­schers so eng mit der Musik ver­wo­ben wie die von Lud­wig XIV. Mani­pu­liert von Lul­ly, wur­de Musik zu einer gran­dio­sen Insze­nie­rung sei­ner könig­li­chen Gewalt.
La liberte guidant le peuple
Woher kommt eigent­lich…

Die Marseillaise?

Olivier Messiaen
Oli­vi­er Mes­sia­en

Katholizismus und ­Vogelstimmen

Philharmonie Paris
Axel Brüg­ge­mann über Hör­ge­wohn­hei­ten

National – international – völlig egal?

Fantasio
Gro­ße Fran­zö­si­sche Oper

Wonneschauer mit Suchtfaktor

Themenschwerpunkt Operette

zum Schwer­punkt
Ope­ret­ta Rese­arch Cen­ter

Die Fundgrube der Genregeschichte

„War­um haben wir von vie­len Stü­cken ein so kata­stro­pha­les Bild?“, fragt Kevin Clar­ke. Der Musik­wis­sen­schaft­ler erforscht die Geschich­te die­ser oft belä­chel­ten Gat­tung.
"Das Lächeln einer Sommernacht" am Gärtnerplatztheater
Staats­thea­ter am Gärt­ner­platz

Ohrwürmer, CanCan und Wiener Schmäh

Tra­di­tio­nen und Trends

Wo stecken die echten Operetten-Fans?

"Ein Herbstmanöver" am Stadttheater Gießen
Eine Trau­er­re­de auf die ewig (Un-)Tote

Die Operette ist tot!

CRESCENDO Newsletter
Brüggemanns Klassik-Woche

Hier erfahren Sie jeden Montag alles, was wichtig ist, war und wird.

Bitte prüfen Sie Ihren E-Mail-Posteingang oder Spam-Ordner, um Ihre Anmeldung zu bestätigen. Erst dann ist Ihre Anmeldung aktiv! ("Double-Opt-In")

CRESCENDO Newsletter
Brüggemanns Klassik-Woche

Hier erfahren Sie jeden Montag alles, was wichtig ist, war und wird.

Bitte prüfen Sie Ihren E-Mail-Posteingang oder Spam-Ordner, um Ihre Anmeldung zu bestätigen. Erst dann ist Ihre Anmeldung aktiv! ("Double-Opt-In")