News | 30.09.2021

Shiyeon Sung debü­tiert beim Concert­ge­bouw Orchestra

von Redaktion Nachrichten

30. September 2021

Die Südko­rea­nerin Shiyeon Sung diri­giert erst­mals das Concert­ge­bouw Orchestra (RCO). Die 46-Jährige springt für ein, der wegen Corona-Reise­be­schrän­kungen in nicht nach kommen kann, teilte das Orchester am Donnerstag mit. Sung bringt am 5. November Tan Duns Posau­nen­kon­zert „Three Muses in Video Game“ zur Urauf­füh­rung, das der Kompo­nist eigens für das Concert­ge­bouw Orchestra und den Solo­po­sau­nisten Jörgen van Rijen geschrieben hat.

Shiyeon Sung

Shiyeon Sung

Die in Pusan gebo­rene Sung studierte von 2001 bis 2006 an der Berliner Hoch­schule für Musik „“ und setzte ihre Ausbil­dung bei Jorma Panula in fort. 2007 wurde sie als erste Frau auf den Posten des Assis­tenz­di­ri­genten beim berufen. Von 2014 bis 2017 war sie Chef­di­ri­gentin des Gyeonggi Phil­har­monic Orchestra, das als erstes asia­ti­sches Orchester zu einem Gast­spiel beim Musik­fest einge­laden wurde.

Die für den 4. November geplante Urauf­füh­rung von Tan Duns „Requiem for Nature“ unter der Leitung des Kompo­nisten wurde auf einen noch nicht fest­ge­legten Termin verschoben.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Yongbin Park