News | 01.04.2022

Staats­oper Hamburg sammelt 100.000 Euro für Ukraine

von Redaktion Nachrichten

1. April 2022

Die Hamburgische Staatsoper und das Philharmonische Staatsorchester Hamburg haben über 100.000 Euro für die ukrainische Zivilbevölkerung gesammelt. Das Geld wird für Lebensmittel und Medikamente verwendet.

Die Hambur­gi­sche Staats­oper und das Phil­har­mo­ni­sche Staats­or­chester haben mehr als 100.000 Euro für die ukrai­ni­sche Zivil­be­völ­ke­rung gesam­melt. „Die Spen­den­be­reit­schaft ist groß und wir können mit diesem Beitrag einen kleinen Beitrag leisten, den Opfern dieses brutalen und sinn­losen Krieges zu helfen“, sagte Inten­dant am Freitag.

Hamburgische Staatsoper

Hambur­gi­sche Staats­oper

Im März hat das Phil­har­mo­ni­sche Staats­or­chester drei Soli­da­ri­täts­kon­zerte in der Staats­oper und der veran­staltet. Neben Barspenden wurde auch zu Spenden für ein extra einge­rich­tetes Spen­den­konto des Gene­ral­kon­su­lats der in Hamburg aufge­rufen. Das gesam­melte Geld sei für Lebens­mittel und Medi­ka­mente für die Zivil­be­völ­ke­rung bestimmt, hieß es.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Kurt-Michael Westermann